tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

Im Re-Live: Alexander Zverev gewinnt gegen Carlos Alcaraz

Alexander Zverev und Carlos Alcaraz bestreiten am Dienstag das erste Herren-Viertelfinale des Tages am Court Philippe-Chatrier. Das Duell ist als drittes Match nach 12:00 Uhr angesetzt und wird live im TV und Stream bei Eurosport angeboten. Hier gibt es den Liveticker zur Partie. 

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 31.05.2022, 20:15 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Ausblick

Damit steht Alexander Zverev zum zweiten Mal nach 2021 im Halbfinale der French Open. Der Gegner wird jetzt gleich auf dem Court Philipp-Chatrier ermittelt und Novak Djokovic oder Rafael Nadal heissen. Auf den Hamburger wartet also ein weiterer Hochkaräter. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis bald!

Spiel, Satz und Sieg Zverev!

Nach mehr als drei Stunden gewinnt Alexander Zverev ein spannendes und am Ende auch hochklassiges Match gegen Carlos Alcaraz mit 6:4, 6:4, 4:6 und 7:6. Und das ist ein grosser Sieg gegen einen unfassbar talentierten 19-Jährigen, der schnell laufen kann, wie kaum ein Zweiter, der eine Vorhandrakete besitzt, darüber hinaus so viel Ballgefühl mitbringt und auch noch Spielwitz hat. Allerdings tat sich der an 6 gesetzte Spanier anfangs schwer, sich zu entfalten und die für ihn so wichtigen Emotionen zu entwickeln. Zverev wusste das hervorragend zu verhindern, spielte ruhig und leistete sich sehr wenige Fehler. Darüber hinaus funktionierte der Aufschlag auf allen Ebenen. So holte sich die Nummer 3 der Welt zwei Sätze. Doch ohne Frage war zu erwarten, dass das Talent von Alcaraz irgendwann deutlicher zum Vorschein kommt. Dann kamen die Emotionen rein, der Weltranglistensechste nahm das Publikum mit. Es drohte eine komplette Wende, doch Zverev blieb auch jetzt bei sich, verlor nie die Nerven - auch nicht, als ihm das späte Break im vierten Durchgang wieder abhanden kam. Im Tie-Break hatte der Olympiasieger dann mit 9:7 das bessere Ende.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 7:6

Alcaraz muss über den Zweiten gehen. Zverev trifft den Rückhandreturn perfekt. Der Spanier kommt da nicht ran. Das ist der Sieg! Mit erhobenen Armen sinkt der Deutsche auf die Knie.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Eigener Aufschlag - doch Zverev steht das Netz im Weg. 7:7! Dem Olympiasieger bietet sich kurz darauf ein zweiter Matchball.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Welch ein Ballwechsel! Nach einem starken Return ist Zverev gut dabei. Doch ein Notball von Alcaraz fällt hinten ins Feld. Das Blatt scheint sich zu wenden. Doch dann reagiert der Deutsche gut am Netz, trifft den Vorhandvolley. Matchball!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Bei eigenem Aufschlag kann Alcaraz die Chance nicht nutzen, wuchtet die cross gespielte Rückhand ins Netz. Bei 6:6 werden nochmals die Seiten gewechselt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Alcaraz geht Risiko und wird belohnt. Auch diese Rückhand longline trifft die Linie. Satzball für den Spanier!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Zverev lässt sich einfach nicht beeindrucken, antwortet immer wieder und punktet jetzt mit der Rückhand zum 5:5. Ein Aufschlag bleibt!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Alcaraz spielt mal wieder. Stopp, Lob und noch mal Stopp! Das gelingt perfekt. Die Massen toben.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Natürlich lässt Zverev nicht locker, muss sich gewaltig strecken und setzt die Rückhand tatsächlich übers Netz und am Gegner vorbei.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Alcaraz feuert aus der Hüfte, spielt die Rückhand kurz cross auf die Seitenlinie. 4:3 für den Spanier, der nun erstmals Mini-Break vorn liegt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Nun darf Zverev servieren, sucht aber weiterhin nach dem Ersten. So ergibt sich eine Einladung für Alcaraz, der die Vorhand inside-in versenkt und das Mini-Break erneut wettmacht. Bei 3:3 werden die Seiten gewechselt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Zverev verzieht einen cross gespielten Rückhandreturn. Anschliessend greift Alcaraz über den zweiten Aufschlag an, semmelt seinen Rückhandvolley ins Netz. 3:2 für Zverev!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Danach liefert Alcaraz einen leichten Rückhandfehler. Zverev muss auch jetzt schon wieder zum zweiten Mal den zweiten Aufschlag bemühen. Alcaraz packt den Vorhandreturn aus und holt sich damit das Mini-Break zurück.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

Dann schlägt Zverev den Kontrahenten mit dessen Waffen. Der Rückhandstopp fällt knapp hinterm Netz zu Boden und ist für Alcaraz nicht zu erreichen.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 6:6

In knappen anderthalb Minuten braust Zverev zu Null durchs Spiel und sorgt für einen Tie-Break.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:6

Nun muss Zverev gegen den Satzverlust servieren, verbucht gleich den ersten Punkt. Danach spielt der ATP-Champion Serve and Volley, legt den als Stopp ab. Zittern ist immer angesagt bei diesen Bällen, doch der schnelle Alcaraz kommt diesmal zu spät.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:6

Alcaraz hat zwei Spielbälle, ist wieder auf flinken Füssen unterwegs. Zverev trifft die Netzkante. Der Spanier steht ganz weit vorn, wartet kurz auf die Reaktion den Gegners und spielt die Rückhand rein.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:5

Dann muss Zverev wieder nach einem Stopp laufen, bringt den Ball zurück über Netz. Doch der ist einen Hauch zu lang.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:5

Drei Stunden sind gespielt. Zverev erkämpft sich einen Punkt. Danach spielt Alcaraz Serve and Volley, setzt den als Stopp.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:5

Seinen zweiten Breakball nutzt Alcaraz, dominiert auch diesen Ballwechsel und bringt es mit der Rückhand zu Ende.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:4

Vorn am Netz hat der Spanier alle Chancen, muss die Vorhand nur reinspielen. Zverev dreht sich bereits weg, doch der Ball landet im Aus.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:4

So kann Alcaraz beim Vorhandreturn Mass nehmen, setzt den an die Linie und bekommt drei Chancen zum Re-Break.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:4

Zverev zittert einen Zweiten rein, trifft wenig später eine Rückhand unsauber. 0:30! Jetzt kommt auch beim Olympiasieger der erste Aufschlag nicht.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:4

Folglich hat es Zverev nun selbst auf dem Schläger, darf das Match ausservieren. Allerdings beginnt der 25-Jährige mit einem Vorhandfehler. Das Publikum möchte natürlich einen 5. Satz sehen.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 5:4

Doch eine Chance bleibt dem Deutschen. Und dann hilft ihm der Gegner. Alcaraz fabriziert in dieser Situation seinen dritten Doppelfehler und schenkt das Spiel her.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 4:4

Alcaraz muss über den Zweiten gehen, doch ohne Not prügelt Zverev seinen Rückhandreturn ins Aus.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 4:4

Wenig später bietet sich Zverev die grosse Chance auf drei Breakbälle, doch er trifft eine falsche Entscheidung. Danach returniert Zverev gut mit der Rückhand. Alcaraz semmelt die Filzkugel ins Netz. Zwei Breakbälle!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 4:4

Im Anschluss wehrt sich Zverev gegen den angreifenden Alcaraz, muss zwischendrin einen Notball spielen. Der longline geschlagene Rückhandpassierball sitzt dann aber. 0:30!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 4:4

Kurz darauf erwischt Zverev einen Stopp des Widersachers mal richtig, schiebt seine Rückhand ins Feld und macht den Punkt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 4:4

Mit einem Aufschlag durch die Mitte treibt Zverev den Kontrahenten in den Returnfehler und gleicht zum 4:4 aus.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 3:4

Wenig später liegen zwei Spielbälle für Zverev bereit. Der erste verstreicht ungenutzt, weil eine Vorhand zu spät aufsetzt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 3:4

Zverev bereitet den Angriff gut vor, zeigt sich am Netz dann unüberwindbar und versenkt den hohen Volley entschlossen. 30:0!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 3:4

Jetzt reagiert Alcaraz auch noch famos. Der cross gespielte Vorhandpassierball von Zverev ist eigentlich gut. Doch der Spanier geht in die Streckung, blockt den Vorhandvolley ins Feld und vollendet das Zu-Null-Spiel.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 3:3

Zverev muss sich wehren und tut das jetzt. Das bringt ihn in die Position, um mit der Rückhand zu vollstrecken. Es schliesst sich ein guter Erster durch die Platzmitte an. Der Deutsche zieht wieder nach - 3:3!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 2:3

Alcaraz übernimmt zunehmend das Kommando - jetzt auch in diesem Aufschlagspiel des Gegners. 30 beide!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 2:3

Und wenn der Stopp mal nicht reicht, dann hat Alcaraz auch den Lob drauf. Dem kann Zverev nur hinterherschauen.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 2:3

Alcaraz ist so flink auf den Beinen, kann die Rückhand umlaufen und peitscht seine Vorhände übers Netz. Lediglich ein Punkt bleibt liegen und kurz darauf stellt der Spanier auf 3:2.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 2:2

Anschliessend dreht Alcaraz wieder auf - mit einer blitzsauberen Vorhand longline und seinen feinen Volleystopp.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 2:2

Jetzt marschiert Zverev mal wieder zu Null durch ein Spiel. Das tut gut und bedeutet das 2:2.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 1:2

Zverev bricht einen Ballwechsel ab, hat die Rückhand von Alcaraz im Aus gesehen - und hat Recht. Danach gewinnt der Deutsche endlich mal einen spektakulären Ballwechsel. Obwohl Alcaraz wieder viel erwischt, ist der Spanier bei dem longline gespielten Rückhandpassierball ohne Chance.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 1:2

Alcaraz behält dennoch die Nerven, zieht das Spiel auf seine Seite und macht das einmal mehr stark. Der 19-Jährige sorgt dafür, dass Zverev einen möglichst weiten Weg hat und den Vorhandstopp auch sicher nicht erreichen kann.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 1:1

Alcaraz vermag seine drei Spielbälle nicht zu nutzen, dabei wird die Vorhand inside-out des Spaniers zunächst gut gegeben. Zverev zweifelt, die Stuhlschiedsrichterin gibt den Ball Aus. Einstand!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 1:1

Zügig ergattert Alcaraz drei Spielbälle. Dann glänzt Zverev mal wieder mit diesem starken cross gespielten Rückhand-Winner.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 1:1

Dann sorgt Zverev mal wieder für ein Raunen im Publikum. Die kurz cross gespielte Rückhand zischt in hohem Tempo ins Eck und bringt den Spielgewinn zum 1:1.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 0:1

Für die spektakulären Punkte ist aber Alcaraz zuständig, der einen solchen soeben mit der Vorhand verbucht. Wenig später muss Zverev über Einstand gehen.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 0:1

Bei eigenem Aufschlag braucht Zverev jetzt mal wieder gute Szenen. Solch ein Ass kann da helfen. 30:0!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 0:1

Mit seinen Stopps tut Alcaraz dem Kontrahenten richtig weh. Und obwohl der Spanier den so häufig einsetzt, überstrapaziert es das nicht. Und der Erfolg gibt ihm ohnehin Recht. Dann holt sich der 19-Jährige mal wieder das erste Spiel im Satz.

4. Satz

Wie immer zuvor eröffnet Alcaraz auch diesen Satz mit Aufschlag und nimmt den ersten Punkt mit.

Zwischenfazit

Dank einer Leistungssteigerung ist Carlos Alcaraz weiter im Match. Und obwohl Alexander Zverev nur geringfügig nachliess, genügte das, um für einen anderen Ausgang zu sorgen. Und jetzt sind die Emotionen zurück beim Spanier, der ohne Frage die Zuschauer auf seiner Seite hat, was zu erwarten war. Zverev muss weiter ruhig bleiben und konsequenter zu seiner anfänglichen Linie zurückkehren.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6

Zum 30. Mal spielt Alcaraz den Stopp - und wieder mit Erfolg, weil Zverev den Ball zwar erläuft seine Rückhand aber seitlich ins Aus schiebt. Der Satz geht nach Spanien!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:5

Wieder der Stopp - kurz cross! Zverev kommt ran, bringt die Filzkugel zurück. Doch gegen den cross gespielten Vorhandpassierball ist der Deutsche ohne Chance. Das bringt den Breakball, der zugleich Satzball ist.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:5

Dennoch agiert Alcaraz mittlerweile auf Augenhöhe, holt erneut den Stopp raus, den Zverev nicht verarbeiten kann. 15:30!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:5

Mittlerweile liegt der Platz komplett im Schatten - und wird dadurch langsamer. Aufschläge über 200 gibt es seltener. Jetzt sind es mal wieder 211 Stundenkilometer. Dadurch bestimmt Zverev den folgenden Ballwechsel und macht den Punkt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:5

Alcaraz zieht den Kopf aus der Schlinge. Zwar muss der Weltranglistensechste über den Zweiten gehen, profitiert dann aber davon, dass sein Gegenüber eine cross gespielte Rückhand verschlägt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:4

Dann packt Alcaraz erneut den überragenden Vorhandstopp aus. Da ist nichts zu machen für den Deutschen. Es folgt das zweite Ass des Spaniers.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:4

Doch dann patzt der junge Spanier wieder unerklärlich. Weit im Feld stehend, versemmelt Alcaraz die Vorhand deutlich. Breakball für Zverev!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:4

Der nächste Aufschlag von Alcaraz verspringt offenbar. Zverev bekommt den Vorhandreturn nicht sauber hin. Im Anschluss hat der 19-Jährige seine Nerven im Griff, zieht den Ballwechsel gut auf und stellt auf 30 beide.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:4

Gegen den angreifenden Alcraraz schlägt Zverev die Rückhand longline. Nach der streckt sich der Spanier vergebens. Anschliessend erlaubt sich der Spanier seinen zweiten Doppelfehler. 0:30!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 4:4

Souverän zieht Zverev sein Aufschlagspiel durch, gibt nur den einen Punkt ab und gleicht wieder aus. 4:4 - die Sache spitzt sich zu.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 3:4

Jetzt zeigt auch Zverev weiter ein Muster. Auf 30:0 folgt der Doppelfehler. Danach muss der Olympiasieger wieder über den Zweiten gehen, überrascht den Kontrahenten dabei und vollstreckt mit der Rückhand.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 3:4

Anschliessend zieht es eine Vorhand longline des Deutschen etwas zu spät zu Boden. Damit hält der Spanier sein Service und legt auf 4:3 vor. In den Sätzen zuvor hatte Zverev zu diesem Zeitpunkt jeweils schon sein Break. Diesmal also wird es spannender.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 3:3

Dann läuft es erstmals nicht so wie in allen Spielen zuvor in diesem Satz. Alcaraz wuchtet eine Rückhand ohne Not ins Netz.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 3:3

Auch Alcaraz legt jetzt bei eigenem Aufschlag regelmässig 30:0 vor - und gibt dann immer den nächsten Punkt ab, um sich danach zwei Spielbälle zu verschaffen.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 3:3

Doch dann unterläuft Zverev noch ein Doppelfehler. Den aber steckt der 25-Jährige hervorragend weg, bringt den Ersten und lässt dem Gegenüber keine realistische Chance zum kontrollierten Return. Das ist das Spiel zum 3:3.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 2:3

Trotz eines Doppelfehlers - wieder bei 30:0 - gerät Zverev nicht in Schwierigkeiten. Die anderen Punkte schenkt Alcaraz allesamt recht leichtfertig her. 40:15!

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 2:3

Dann setzt der Spanier mal wieder den Stopp ein. Den erläuft Zverev, kann damit aber nichts mehr anfangen. Anschliessend packt Alcaraz im Vorwärtsgang an der T-Linie den Volleystopp mit der Vorhand aus. Der gelingt zauberhaft und sorgt für das krönende Ende dieses Spiels.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 2:2

Derzeit hat Alcaraz nicht mehr die grossen Probleme in den eigenen Aufschlagspielen. Das geht dem Weltranglistensechsten inzwischen leichter von der Hand.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 2:2

Lange fackelt der Hamburger dann nicht, hat Zeit sich zur Rückhand zu stellen und zieht die ganz ruhig und platziert die Linie runter.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 1:2

Zverev leistet sich seinen zweiten Doppelfehler. Bei 30:0 lässt sich das verschmerzen - vor allem weil der Deutsche danach wieder konzentriert wirkt und sich zwei Spielbälle organisiert.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 1:2

Von der einen Längsseite breitet sich jetzt langsam Schatten aus, der aufgrund der immer tiefer stehenden Sonne bald den gesamten Platz abdecken wird.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 1:2

Unproblematisch gelangt Alcaraz durch sein folgendes Aufschlagspiel, gibt lediglich einen Zähler ab und legt auf 2:1 vor.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 1:1

Im Anschluss erläuft Zverev mal wieder einen Stopp des Konkurrenten und legt seine Rückhand dann sehr gut kurz cross ab. Und der Ball ist selbst für den flinken Alcaraz nicht zu erwischen.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 0:1

Zügig erarbeitet sich Zverev drei Spielbälle, wird dann aber zu kurz, was Alcaraz sofort vom Vorhand-Winner einlädt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 0:1

Anschliessend macht Alcaraz das Spiel mit seinem ersten Ass des Tages zu und geht wie in den Sätzen zuvor mit 1:0 in Führung.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4, 0:0

Zügig verschafft sich der Spanier zwei Spielbälle, bekommt dann aber ein cross gespielte Rückhandrakete von Zverev um die Ohren.

3. Satz

Wie in den Sätzen zuvor legt Alcaraz auch im dritten Durchgang servierenderweise los und punktet mit einem Vorhand-Winner.

Zwischenfazit

Alexander Zverev baut weiter auf seine Aufschlagstärke - vor allem was die Quoten und die Geschwindigkeiten betrifft. Darüber hinaus unterlaufen dem Deutschen wenige Fehler - weniger als halb so viele unerzwungene, wie sie sich Carlos Alcaraz erlaubt hat. Darüber hinaus wirkt der 25-Jährige sehr ruhig, nimmt selbst die spektakulären Punktgewinne des Gegners recht gelassen hin. Das hilft, um am erfolgversprechenden Konzept festzuhalten. Für den Spanier gilt es nun, alsbald Stabilität und Konstanz auf hohem Niveau in sein Spiel zu bekommen.

Zverev - Alcaraz 6:4, 6:4

Somit ergibt sich ein dritter Satzball für Zverev. Und jetzt greift der ATP-Champion zu. Sein fünftes Ass bringt den Satzgewinn.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Laufvermögen und die Stopps - das passt heute bei Alcaraz. Doch die vermeintlich leichten Punkte macht der Iberer nicht, verzieht jetzt die Vorhand longline ohne Not.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Nach richtig starken Aktionen ist Alcaraz weiterhin jederzeit für leichte Patzer gut - so wie jetzt mit der Rückhand. So lässt der Weltranglistensechste den Breakball liegen.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Einen eigentlich verlorenen Ballwechsel entscheidet Alcaraz noch für sich. Da ist dann auch wieder der Stopp dabei. Das ist spektakulär und bringt dem Spanier den Breakball.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Mit seinem zweiten Doppelfehler verschenkt Zverev seine zweite Chance auf den Satzgewinn.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Alcaraz treibt den Kontrahenten in den Rückhandfehler und wehrt den Satzball ab. Doch auch jetzt wird Zverev nicht hektisch, spielt platziert. Und Alcaraz kann auch nicht jeden Ball zurückbringen. Zweiter Satzball!

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Danach gibt es einen famosen Ballwechsel. Wieder läuft Alcaraz wie ein Wiesel. Doch Zverev behält die Nerven und setzt den Rückhandvolley. Satzball!

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Anschliessend patzt Zverev ohne Not, wuchtet seine Vorhand ins Spielhindernis. 0:30! Doch der Deutsche bleibt ruhig und mutig. Die Aufschläge sitzen, dann vollstreckt der Olympiasieger mit der Vorhand und dann mit dem Rückhandvolley.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Genau wie im ersten Durchgang hat es Zverev nun selbst auf dem Schläger, darf den Satz ausservieren. Auf dem Weg nach vorn muss der 25-Jährige zu einem Halbvolley ran. So gelangt Alcaraz in den Ballwechsel und macht den Punkt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:4

Danach schwimmt sich der Spanier mal etwas frei, trifft auch mal selbst wieder gut die Bälle. Als Zverev dann eine Vorhand ins Netz semmelt, hält sich Alcaraz fürs Erste im Satz.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:3

Alcaraz muss nun gegen den Satzverlust aufschlagen, gibt den ersten Punkt mit einem leichten Rückhandfehler ab.

Zverev - Alcaraz 6:4, 5:3

Ohne Frage serviert Sascha weiter überragend - mit krachenden 212 Stundenkilometern nach aussen. Der Hamburger rückt gut nach und vollstreckt mit dem hohen Volley. Erneut geht ihm kein Punkt verloren - 5:3!

Zverev - Alcaraz 6:4, 4:3

Zverev zündet sein viertes Ass. Im Anschluss verzieht Alcaraz eine Rückhand ohne Not. Das ist der 28 unerzwungene Fehler für Alcaraz. Zverev steht bei sehr überschaubaren zwölf.

Zverev - Alcaraz 6:4, 4:3

Über Smashs wehrt Alcaraz einen Breakball ab - nicht aber den zweiten. Der Spanier möchte Serve and Volley spielen, bleibt mit dem Vorhandflugball aber in den Maschen hängen. Das ist das Break zum 4:3 für Zverev!

Zverev - Alcaraz 6:4, 3:3

Gute Aktionen hatte Alcaraz ohne Frage, doch auf Dauer hält der 19-Jährige das Niveau nicht hoch genug. Und jetzt hilft ihm selbst der Stopp nicht. Diesmal ist Zverev schnell genug zur Stelle und hat dann die richtige Seite um den Vorhandvolley zu versenken. Das bedeutet zwei Breakbälle.

Zverev - Alcaraz 6:4, 3:3

Zverev ist heute die Ruhe selbst, bringt seine Vorhand von der Grundlinie als Halbvolley zurück übers Netz. Das Spielhindernis überwindet Alcaraz anschliessend nicht. Der an 3 gesetzte Deutsche erledigt das zu Null und gleicht zum 3:3 aus.

Zverev - Alcaraz 6:4, 2:3

Jetzt spielt Zverev wieder stark auf. Sein drittes Ass wird von zwei hervorragenden Vorhand-Winnern in die Vorhandecke des Gegners eingerahmt.

Zverev - Alcaraz 6:4, 2:3

Dann spielt Zverev mal den Rückhandstopp. Doch Alcaraz ist derart flink auf den Beinen, der kommt da ran und schiebt seine Rückhand kurz cross und unerreichbar übers Netz zum Spielgewinn.

Zverev - Alcaraz 6:4, 2:2

Über seine Stopps kann sich Alcaraz nicht beschweren, die setzt er heute perfekt - jetzt wieder mit der Vorhand. So sehr sich Zverev da bemüht, er tut es vergeblich.

Zverev - Alcaraz 6:4, 2:2

Jetzt erlaubt sich Alcaraz seinen ersten Doppelfehler, nimmt den vergleichsweise ruhig hin. 30 beide!

Zverev - Alcaraz 6:4, 2:2

So zieht Zverev das Spiel doch noch auf seine Seite, beschliesst es mit dem Vorhand-Winner und gleicht zum 2:2 aus.

Zverev - Alcaraz 6:4, 1:2

Alcaraz vergibt die Chance, verschlägt den Vorhandreturn ohne Not völlig. Danach semmelt der Spanier noch eine Rückhand ins Netz und ärgert sich unüberhörbar.

Zverev - Alcaraz 6:4, 1:2

Im Anschluss lädt die Netzkante Alcaraz zum Vorhand-Winner ein. Das lässt sich der 19-Jährige nicht nehmen und bekommt seinen zweiten Breakball in dieser Begegnung.

Zverev - Alcaraz 6:4, 1:2

Anschliessend serviert Zverev gut, holt sich einen weiteren Spielball. Doch dann unterläuft ihm der erste Doppelfehler in diesem Match.

Zverev - Alcaraz 6:4, 1:2

Danach holt sich Alcaraz einen spektakulären Ballwechsel. Zverev macht da eigentlich viel richtig, doch der Spanier erläuft alles, bringt selbst einen Schmetterball zurück und macht am Ende mit einem Stopp den Punkt. Das ist sensationell.

Zverev - Alcaraz 6:4, 1:2

Dann liegen schon wieder zwei Spielbälle für Zverev bereit. Den ersten vergibt der Deutsche, weil ihm eine Rückhand zu lang gerät.

Zverev - Alcaraz 6:4, 1:2

Zverev setzt einen Slice-Aufschlag nach aussen - und das Ganze mit 198 Stundenkilometern. Ist das physikalisch überhaupt möglich? Es scheint so.

Zverev - Alcaraz 6:4, 1:2

Erstmals kommt nun auch Alcaraz ohne Mühe durch sein Service. Und der Weltranglistensechste erledigt das ebenfalls zu Null. Anderthalb Minuten dauert das Ganze.

Zverev - Alcaraz 6:4, 1:1

Im Gegensatz zu Alcaraz gibt Zverev mit Ausnahme seines ersten Aufschlagspiels nie mehr als einen Zähler ab. Wie zum Beweis braust der Olympiasieger jetzt wieder zu Null durch und gleicht zum 1:1 aus.

Zverev - Alcaraz 6:4, 0:1

Seine zweite Chance weiss Alcaraz zu nutzen, bringt den Widersacher zum laufen, bis Zverev die Vorhand nicht zurück übers Netz befördern kann.

Zverev - Alcaraz 6:4, 0:0

Mit einem feinen Vorhandvolley verschafft sich Alcaraz zwei Spielbälle, vergibt aber den ersten, weil ihm die Rückhand zu lang gerät. Der Spanier gibt bislang in jedem seiner Aufschlagspiele mindestens zwei Punkte ab - so auch jetzt.

2. Satz

Erneut ist es an Alcaraz, den Satz servierenderweise zu eröffnen. Jetzt legt der 19-Jährige gut los, fabriziert zwei Vorhand-Winner in Folge.

Zwischenfazit

Ein wenig hat die Quote der ersten Aufschläge zuletzt gelitten. Die Punkte aber macht Zverev beim Ersten wie auch beim Zweiten weiterhin sehr zuverlässig (um die 80 Prozent). Dank dieser Stärke beim Service und der hohen Geschwindigkeiten beim Ersten hat Alexander Zverev bisher gar keine Probleme. Darüber hinaus hilft es dem ATP-Champion, dass Carlos Alcaraz heute sehr fehlerbehaftet zu Werke geht und entsprechend schwer in die Gänge kommt.

Zverev - Alcaraz 6:4

Zverev fackelt nicht lange, bringt den guten ersten Aufschlag und rückt nach. Die Rückhand ist so nur noch Formsache - und der Satz gehört ihm.

Zverev - Alcaraz 5:4

Alcaraz bäumt sich mit einem genialen Vorhandstopp auf. Wenig später ist der Spanier machtlos gegen die Rückhand longline von Zverev, der sich damit zwei Satzbälle verschafft.

Zverev - Alcaraz 5:4

Alle Quoten beim Aufschlag von Zverev gestalten sich hervorragend. Kann das der Weltranglistendritte so fortführen? Dazu ist der Erste immer über 200 Stundenkilometer schnell. Und jetzt kommt auch der Zweite mal mit 175. Prompt verschlägt Alcaraz den Return. 30:0!

Zverev - Alcaraz 5:4

Wenig später verzieht Zverev eine Vorhand inside-in, womit Alcaraz sein Aufschlagspiel durchbringt und noch einmal auf 4:5 herankommt. Zverev wird den Satz also schon selbst ausservieren müssen.

Zverev - Alcaraz 5:3

Danach dreht Alcaraz mal auf, gestaltet den Ballwechsel dominant und zieht seine Vorhand knallhart die Linie runter.

Zverev - Alcaraz 5:3

Folglich muss Alcaraz nun gegen den Satzverlust servieren. Abgesehen von zwei guten Schmetterbällen, läuft beim jungen Spanier nicht viel. Der quält sich wieder über 30 beide!

Zverev - Alcaraz 5:3

Es folgt noch ein krachender Erster mit 210 Stundenkilometern. Damit kann Alcaraz nicht viel anfangen. Zu Null wandelt Zverev durchs Spiel und stellt auf 5:3.

Zverev - Alcaraz 4:3

Natürlich macht Sascha am liebsten selbst die Punkte - wie mit diesem Rückhand-Winner. Aber natürlich nimmt der Hamburger immer auch gern die Patzer des Gegners mit - vor allem wenn bei diesem die eigentlich so starke Vorhand versagt.

Zverev - Alcaraz 4:3

Zverev muss soeben erst zum fünften Mal den zweiten Aufschlag bemühen - und macht dank eines Rückhandfehlers von Alcaraz zum vierten Mal den Punkt.

Zverev - Alcaraz 4:3

Danach jedoch verschlägt Zverev zweimal die Rückhand und verhilft seinem Gegenüber doch zum Spielgewinn. Damit bleibt Alcaraz zumindest dran, verkürzt auf 3:4.

Zverev - Alcaraz 4:2

Alcaraz schlägt längst nicht so gut auf, muss entsprechend häufig über den Zweiten gehen und hat da bislang erst vier Punkte gemacht. So bahnt sich erneut ein engeres Spiel an. 30 beide!

Zverev - Alcaraz 4:2

Mehr aber lässt Zverev nicht zu, bringt sein Service ohne Mühe durch und stellt auf 4:2.

Zverev - Alcaraz 3:2

Zverev serviert weiterhin stark, gelangt somit zügig zu drei Spielbällen. Dann spielt Alcaraz alles oder nichts, zündet eine gewaltige Vorhandrakete.

Zverev - Alcaraz 3:2

Entsprechend unzufrieden wirkt der 19-Jährige. Alcaraz ärgert sich über die vielen Fehler, steht inzwischen bei zehn Patzern ohne Not. Bei Zverev sind es drei.

Zverev - Alcaraz 3:2

Anschliessend patzt Alcaraz mit der Vorhand, sieht sich einem dritten Breakball gegenüber. Und diesmal erwischt Zverev den Aufschlag des Konkurrenten nach aussen besser, bringt den Rückhandreturn longline zurück. Alcaraz streckt sich zur Vorhand, kann die nicht kontrollieren. Das ist das Break!

Zverev - Alcaraz 2:2

Alcaraz muss über den Zweiten gehen, serviert weit nach aussen. Der Rückhandreturn von Zverev trifft den Netzpfosten.

Zverev - Alcaraz 2:2

Zverev erarbeitet sich noch einen Breakball, treibt den Widersacher gut in den Fehler.

Zverev - Alcaraz 2:2

Abgebrüht wehrt der 19-Jährige die Breakchance ab. Bei diesem perfekten Vorhandstopp braucht Zverev gar nicht erst loslaufen.

Zverev - Alcaraz 2:2

Schnell liegt Alcaraz 30:0 vorn, doch dann stellen sich wieder Fehler ein. Leichtfertig geht die Rückhand weg. Danach bekommt der Spanier einen Rückhandvolley nicht übers Netz. Das bedeutet den ersten Breakball für Zverev.

Zverev - Alcaraz 2:2

Zverev schlägt nicht nur hart sondern auch gut auf, die Quote stimmt bei fast 80 Prozent. In diesem Spiel zahlt sich das aus. Ein Rückhandstopp von Zverev zum Abschluss bedeutet nach langer Zeit mal wieder einen Gewinnschlag. Zu Null braust Zverev durchs Spiel zum 2:2.

Zverev - Alcaraz 1:2

In diesem Spiel sind es ausschliesslich Fehler, die über die Punkte entscheiden. Zverev steht bei einer Vorhand schlecht zum Ball, obwohl da viel Zeit ist. Prompt zappelt die Filzkugel im Netz. Danach serviert Alcaraz gut nach aussen. Der Rückhandreturn von Zverev schafft es nicht übers Netz. Das Spiel geht an den Spanier.

Zverev - Alcaraz 1:1

Alcaraz erlaubt sich ungewohnt viele unerzwungene Fehler. Diese verzogene Vorhand jetzt ist bereits der sechste. 15:30!

Zverev - Alcaraz 1:1

Anschliessend zieht Zverev das Spiel auf seine Seite und beschliesst das Ganze mit seinem ersten Ass, welches mit 206 Stundenkilometern vermessen wird.

Zverev - Alcaraz 0:1

Zverev lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, spielt die Vorhand präzise an die Seitenlinie und wehrt die Breakchance ab.

Zverev - Alcaraz 0:1

Die schnellen Aufschläge von Zverev bringt Alcaraz hoch und mit guter Länge zurück. Nach einem solchen Return schaltet der Spanier den Vorwärtsgang ein und holt sich den ersten Breakball.

Zverev - Alcaraz 0:1

Nun unterlaufen Alcaraz plötzlich Fehler ohne Not. So gelangt Zverev zu einem Spielball. Den weiss der 25-Jährige nicht zu nutzen, weil seine Vorhand fahrlässigerweise zu lang gerät.

Zverev - Alcaraz 0:1

Zverev serviert bei diesen trockenen Bedingungen sehr hart - 219 Stundenkilometer schnell. Dennoch erwischt Alcaraz den Return und kontrolliert den auch noch. Dann stürmt der Spanier ans Netz und vollendet mit dem Vorhandvolley.

Zverev - Alcaraz 0:1

Dann gelingt es Alcaraz, Druck aufzubauen. Dagegen kann sich Zverev nicht lange wehren. Beim Spielball packt der Spanier erstmals den Stopp aus. Den erläuft der Deutsche zwar, schiebt die Rückhand aber ins Aus. Das erste Spiel geht an den 19-Jährigen.

Zverev - Alcaraz 0:0

Nach einem weiteren leichten Vorhandfehler packt Alcaraz nun den ersten Gewinnschlag dieses Matches aus. Die cross gespielte Rückhand sitzt. 30 beide!

1. Satz

Jetzt eröffnet Alcaraz das Match. Zwar kommt der erste Aufschlag auf Anhieb, doch der Spanier verschlägt wenig später eine Vorhand ohne Not.

Head 2 Head

Unterdessen haben sich unsere Protagonisten auf dem Court Philipp-Chatrier eingefunden, um sich zum vierten Mal gegenüberzutreten. Die Hartplatzmatches im vergangenen Jahr gingen in Acapulco und Wien jeweils glatt an den Deutschen. Kürzlich traf man sich im Finale von Madrid erstmals auf Sand. Und da war der Spanier der eindeutig bessere Spieler.

Zverev

Auf Grand-Slam-Ebene ist Zverev noch immer kein Turniersieg gelungen. Der Finalist der US Open 2020 stand noch drei weitere Male in einem Halbfinale. Fünf seiner Titel holte Zverev bei Masters - drei davon auf Sand in Madrid und Rom. Insgesamt vollbrachte der Deutsche sechs seiner 19 Turniersiege auf der roten Asche. Die wertvollsten Titel errang der Hamburger bei den ATP Finals 2018 und 2021 sowie bei den Olympischen Spielen 2021 jeweils auf Hartplatz. In diesem Jahr ist noch kein Titel hinzugekommen. Zverev verlor die Endspiele in Montpellier und Madrid, stand überdies noch zweimal in der Vorschlussrunde.

Zverev bei den French Open

Zverev hatte als Junior im Jahr 2013 das Finale der French Open erreicht und gegen Cristian Garin verloren. Zwei Jahre später startete der Deutsche in der Qualifikation und scheiterte an der zweiten Hürde. Seit 2015 hat der Rechtshänder nun bereits zum siebten Mal seinen Platz im Hauptfeld sicher. Das beste Ergebnis auf dem Sand von Roland Garros gab es in der vergangenen Saison, als Stefanos Tsitsipas im Halbfinale die Endstation bedeutete. In diesem Jahr schlug der 25-Jährige einen ganz ähnlichen Rhythmus wie sein heutiger Gegner an. Der österreichische Qualifikant Sebastian Ofner wurde sehr zügig verarztet. Danach folgte das Fünfsatzmatch gegen Sebastian Baez, welches Zverev nach 0:2-Satzrückstand umbog. Im weiteren Verlauf kam der an 3 gesetzte Deutsche trotz zum Teil enger Sätze gegen Brandon Nakashima und Bernabé Zapata Miralles ohne weiteren Satzverlust durch.

In Kürze

Plötzlich geht es doch ganz schnell. Soeben verwandelt Coco Gouff ihren zweiten Matchball und schlägt Sloane Stephens nach gut anderthalb Stunden mit 7:5 und 6:2. Damit ist der Platz nun frei für unser Männermatch, welches vermutlich gegen 16:45 Uhr beginnen wird.

Warten

Aktuell duellieren sich auf dem Court Philipp-Chatrier Cori Gouff und Sloane Stephens. Die US-Amerikanerinnen befinden sich im zweiten Durchgang. Daher wird es zumindest noch bis gegen 16:40 Uhr dauern, bis wir zum Zug kommen.

Alcaraz in Roland Garros

Aufgrund seines jungen Alters ist Alcaraz in Roland Garros natürlich noch nicht so häufig dabei gewesen. Ein erster Anlauf scheiterte 2020 in der Qualifikation. Vor zwölf Monaten meisterte der Spanier die drei Quali-Runden souverän. Erstmals im Hauptfeld angekommen, spielte Alcaraz drei weitere Matches, ehe Jan-Lennard Struff das Stoppzeichen setzte. In diesem Jahr war der 19-Jährige erstmals bei den French Open gesetzt (an 6), räumte zum Auftakt Juan Ignacio Londero glatt in drei Sätzen aus dem Weg und ging dann gegen Landsmann Albert Ramos Viñolas mehr als viereinhalb Stunden über die volle Distanz. Deutlich flüssiger lief es im Anschluss gegen die gesetzten Konkurrenten Sebastian Korda (27) und Karen Khachanov (21) in jeweils drei Sätzen. Damit steht Alcaraz zum zweiten Mal nach den US Open 2021 im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers.

Supertalent Alcaraz

Auf Alexander Zverev wartet eine ziemlich unangenehme Aufgabe. Carlos Alcaraz ist nicht mehr nur der aufstrebende Star der Tennisszene, der 19-Jährige ist bereits jetzt so gut, dass er zum Favoritenkreis dieser French Open gehört. Vor knapp einem Jahr feierte der Spanier seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour - beim 250er im kroatischen Umag. In dieser Saison startete der Youngster so richtig durch. Innerhalb von drei Monaten siegte der Rechtshänder beim 500er von Rio de Janeiro, holte in Miami seinen ersten Masters-Titel und gewann danach in Serie das 500er in Barcelona sowie das Masters in Madrid. Vier seiner Turniersiege ergatterte er auf Sand. So stürmte Alcaraz bis auf Platz 6 der Weltrangliste nach vorn.

Zeitplan

Gemäss der ursprünglichen Planungen sollte das Match gegen 15:00 Uhr beginnen. Der bisherige Verlauf des Geschehens auf dem Court Philippe-Chatrier brachte die üblichen Verzögerungen mit sich. Aktuell müssen wir davon ausgehen, nicht vor 16:00 Uhr loslegen zu können.

Bonjour!

Herzlich willkommen bei den French Open! In Roland Garros sind wir mit den Einzelkonkurrenzen mittlerweile im Viertelfinale angekommen. Bei den Männern sollen in der Runde der letzten Acht Alexander Zverev und Carlos Alcaraz den Anfang machen.

Alexander Zverev gegen Carlos Alcaraz - Viertelfinale bei den French Open
Alexander Zverev gegen Carlos Alcaraz - Viertelfinale bei den French Open

Ein erstes Mal dürfte Alexander Zverev wohl kurz gefreut haben. Dann nämlich, als der Spielplan für den Dienstag bei den French Open 2022 veröffentlicht wurde. Damit stand fest: Für den Deutschen geht es im Viertelfinale gegen Carlos Alcaraz in der Day Session ran. Bedingungen, die dem Deutschen nicht ungelegen kommen.

Für den gebürtigen Hamburger geht es bei den French Open 2022 gegen Carlos Alcaraz auch um Revanche. Und zwar für die überdeutliche Finalniederlage beim ATP-Masters-1000-Event von Madrid vor einigen Tagen. Damals wirkte Zverev aber auch körperlich nicht auf der Höhe, das ist jetzt anders. Aber auch Carlos Alcaraz ist spielerisch in bester Verfassung - und geht als Favorit in dieses Viertelfinalduell.

Zverev vs. Alcaraz - wo es einen Livestream gibt 

Das Duell zwischen Alexander Zverev und Carlos Alcaraz ist als drittes Match nach 12:00 Uhr am Dienstag angesetzt und wird live im TV und Stream bei Eurosport angeboten. Hier gibt es den Liveticker zur Partie. 

 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Carlos Alcaraz

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

21.06.2022

Bresnik zu Medvedev-Eklat: „Irgendwann ist der Autoritätsverlust zu hoch“

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

von tennisnet.com

Dienstag
31.05.2022, 20:07 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.05.2022, 20:15 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Carlos Alcaraz