tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open: Rafael Nadal auch von Jannik Sinner nicht zu stoppen

Rafael Nadal steht ohne Satzverlust im Viertelfinale von Roland Garros 2021. Der Spanier besiegte Jannik Sinner am Ende äußerst souverän mit 7:5, 6:3 und 6:0 (Hier könnt ihr das Match im Liveticker nachlesen!)

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 07.06.2021, 19:46 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Rafael Nadal steht ohne Satzverlust im Viertelfinale der French Open
Rafael Nadal steht ohne Satzverlust im Viertelfinale der French Open

Der erste Satz war dabei nahezu eine Kopie jenes ersten Satzes, den Jannik Sinner und Rafael Nadal bereits im Viertelfinale der French Open 2020 gegeneinander gespielt hatten. Auch damals startete der junge Italiener rotzfrech, profitierte von einigen leichten Fehlern des Spaniers und konnte so zunächst dem Spiel seinen Stempel aufdrücken - und hatte beim Stand von 5:3 gleich in zwei Games die Chance, Satz eins für sich zu entscheiden. 

Von da an sollte der Faden jedoch reißen beim Südtiroler, der sich beim Stand von 5:4 ein fuchtbares Aufschlagspiel - ohne einen einzigen ersten Aufschlag - leistete und zu Null das Rebreak kassierte. Der Bruch in diesem Satz, Nadal war nun der deutlich aktivere und bessere Spieler am Platz und machte mit einem neuerlichen Break und seinem vierten Spiel in Folge das 7:5 in Durchgang eins perfekt.

Sinner mit vergebenen Mühen in Satz zwei

Im zweiten Durchgang setzte sich dieses Spiel zunächst nahtlos fort. Sinner zeigte sich durchaus beeindruckt von seinem Selbstfaller und verlor auch hier sogleich die ersten vier Games. Vom 0:4 konnte sich der Südtiroler, der sich nun zusehends aufrappelte, zwar noch auf ein 3:4 herankämpfen, dann war es aber erneut der König am Bois de Bolougne, der die Kontrolle übernehmen sollte. Mit 6:3 ging folgerichtig auch Durchgang zwei an den Mallorquiner. 

Nun war die Gegenwehr Sinners endgültig gebrochen, zumal sich der 13-fache Grand-Slam-Sieger nun in einen regelrechten Rausch spielte. Erneut rauschte der Weltranglistendritte im Eilzugtempo auf 4:0 davon. Zu diesem Zeitpunkt hielt der Stier aus Manacor bereits bei 30 Gewinnschlägen, bei Sinner hingegen waren es nur deren neun. So war es ein Leichtes für den 35-Jährigen, dem Südtiroler im dritten Satz gar die Höchststrafe zu erteilen und mit 6:0 den Viertelfinaleinzug perfekt zu machen. 

Im Viertelfinale trifft Rafael Nadal nun auf den Argentinier Diego Schwartzman, der wiederum Jan-Lennard Struff in einem verrückten Match in drei Sätzen aus dem Turnier kegelte. Und im Halbfinale? Da könnte es zum Showdown mit dem Weltranglistenersten Novak Djokovic kommen, der einen 0:2-Satzrückstand gegen einen zweiten jungen Italienier, Lorenzo Musetti, wettmachen konnte. Von einem derartigen Rückstand war Rafael Nadal an diesem Montag einigermaßen weit entfernt. 

Hier könnt ihr das Match im Liveticker nachlesen!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Sinner Jannik

Hot Meistgelesen

19.06.2021

ATP Mallorca: Thiem gegen Struff oder Mannarino, Djokovic nur im Doppel

18.06.2021

ATP Mallorca: Alle Infos, Spieler, TV, Preisgeld

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

21.06.2021

Federer, Nadal, Djokovic? Andy Murray führt seine Punkte zur GOAT-Debatte aus

19.06.2021

Trainingskollege Nico Langmann über das „Team Thiem“: „Sowas passiert überall“

von Michael Rothschädl

Montag
07.06.2021, 19:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.06.2021, 19:46 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Sinner Jannik