Für acht Jahre gesperrt: Chilene Juan Carlos Saez der Spielmanipulation überführt

Der Chilene Juan Carlos Saez wurde von der ITF für insgesamt acht Jahre gesperrt. Der 28-Jährige habe sich geweigert, mit der Tennis Integrity Unit (TIU) zu kooperieren und meldete „einen korrupten Vorfall“ bei einem Turnier nicht.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 20.08.2019, 15:04 Uhr

Saez soll den Mitarbeitern der TIU aufgefallen sein, nachdem es ungewöhnliche Wettmuster bei Matches mit seiner Beteiligung gegeben habe.

Die beste Platzierung von Saez in der ATP-Rangliste war Platz 230 im September 2015. Seit November vergangenen Jahres bestritt er kein einziges Turnier mehr und rutschte bis auf Platz 1.082 ab. Saez muss neben seiner Sperre eine Strafzahlung von rund 11.000 Euro begleichen.

Laut einer Aussendung der TIU wurden im Jahr 2019 insgesamt zwölf Spieler sanktioniert – allesamt waren Athleten, die nicht im Spitzenfeld des ATP-Rankings zu finden sind. Ein Trainer sowie ein Schiedsrichter wurden ebenfalls gesperrt.

Hot Meistgelesen

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

04.07.2020

Weindorfer mit klarer Ansage in Sachen Alexander Zverev

02.07.2020

COVID-19-Tests negativ - Novak und Jelena Djokovic haben Infektion offenbar überstanden

03.07.2020

Dominic Thiem - Kein UTS, volle Konzentration auf Kitzbühel

02.07.2020

Novak Djokovic mit nächster großer Spende für Corona-Opfer

von tennisnet.com

Dienstag
20.08.2019, 17:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.08.2019, 15:04 Uhr