Generali Open 2022: Dominic Thiem - „Coaching? Da hat sich nicht viel geändert“

Dominic Thiem spielt heute gegen Yannick Hanfmann um den Einzug in das Halbfinale der Generali Open 2022 (ab ca. 15 Uhr live im TV und Livestream bei ServusTV und in unserem Liveticker). Die Rolle von Coach Nicolas Massu während des Matches hat sich dabei nicht geändert.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 28.07.2022, 07:08 Uhr

Dominic Thiem braucht nur selten Zuspruch von außen
© GEPA Pictures
Dominic Thiem braucht nur selten Zuspruch von außen

Was waren das für Festspiele für´s Auge und vor allem für´s Ohr, als es auf der WTA-Tour noch das On-Court-Coaching mit den verkabelten Übungsleitern gab. Jeder Besuch von Ronnie Schmidt bei Anastasija Sevastova - hochexplosiv. Die Visiten von Sam Sumyk an die Bank von Garbine Muguruza - ein einziges Missverständnis. Die Vorträge von Darren Cahill an Simona Halep - von höchstem pädagogischen Wert.

So viel Spaß wollte die ATP den Fans leider nicht zumuten. Zwar ist das Coaching aus der Box nicht mehr untersagt, aber so richtig Fahrt aufgenommen hat die ganze Sache noch nicht. Am Mittwoch in Kitzbühel fragte Jurij Rodionov bei Coach Richard Waite kurz nach, warum denn sein Aufschlag nicht funktioniere, bekam auch eine Antwort auf diese Frage, gehört hat diese außer den beiden Beteiligten aber wohl nur Jürgen Melzer, der direkt vor Waite saß.

Aufpasserin für Tsitsipas

Dominic Thiem wiederum hat alles gehört und gesehen, was von Nicolas Massu gekommen ist. Und das war nicht weniger oder mehr als vor der Freigabe des Coachings durch die ATP. „Da hat sich nicht viel geändert“, erklärte Thiem nach seinem Drei-Satz-Erfolg gegen Sebastian Ofner. Nur gäbe es jetzt halt keine Strafen mehr. Wenn man denn erwischt wird.

Was ja auch zu wunderbaren Szenen führen kann wie beim Treffen zwischen Daniil Medvedev und Stefanos Tsitsipas Anfang des Jahres bei den Australian Open: Da wurde Eva Asderaki als Aufpasserin vor der Box von Apostolos Tsitsipas postiert, der wieder einmal sehr offensiv in das Spiel seines Sohnes eingegriffen hat. Damals noch unerlaubt.

Im Fall von Dominic Thiem ist es mittlerweile aber so, dass er mit seinen 28 Jahren ganz gut ohne viel Input von außen wieder in die Spur findet. Und wenn der Aufschlag so gut funktioniert wie im Match gegen Ofner, dann erübrigt sich auch jede Frage zu diesem Thema in Richtung Massu.

Hier das Einzel-Tableau in Kitzbühel

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

09.08.2022

ATP: Dominic Thiem sagt Start in Cincinnati ab

09.08.2022

WTA: Serena Williams - Rücktritt in den kommenden Wochen

08.08.2022

ATP-Weltrangliste: Daniil Medvedev baut Führung aus, Dominic Thiem fällt zurück

08.08.2022

ATP Washington: Doppelter Triumph für Nick Kyrgios

08.08.2022

Carlos Alcaraz: "Habe es zunächst nicht gut aufgenommen"

von Jens Huiber

Donnerstag
28.07.2022, 07:52 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.07.2022, 07:08 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic