Genie Bouchard für 85.000 US-Dollar "versteigert"

Das nennt man mal eine stolze Summe! 85.000 US-Dollar nämlich ist es einem Fan wert, einen Tag mit Genie Bouchard zu verbringen.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 17.05.2020, 19:04 Uhr

© getty
Eugenie Bouchard

Genie Bouchard hatte an der "All-in-Challenge" teilgenommen und ein ganz besonderes Treffen mit sich versteigern lassen: ein Turnier nach Wahl des Gewinners, bei dem man in ihrer Player's Box sitzen kann, ein Dinner mit Genie persönlich genießen wird und ein signiertes Racket erhält. Spesen inklusive. /

Klar war, dass sich die Kanadierin einer durchaus großen und treuen Fanbase sicher sein konnte, ob sie tatsächlich mit einem Erlös von 85.000 US-Dollar gerechnet hat, darf jedoch bezweifelt werden. 37 Fans waren letzten Endes dabei, das Minimum von 2.500 US-Dollar wurde um das Vielfache überboten.

"Ihr seid Wahnsinn", schrieb Bouchard schließlich auf Instagram, wo sie die Gewinnersumme bekannt gab. "Ich bin so dankbar und stolz, dass ihr alle mitgemacht habt. Ich kann es nicht erwarten, den Gewinner zu treffen!" 

Die Gewinnsumme soll hierbei zu 100 Prozent für gute Zwecke draufgehen - und zwar an die Projekte "Feeding America", Meals on Wheels", "World Central Kitchen" und "No Kid Hungry".   

Genie Bouchard: Nicht das erste Fan-Date

Für Bouchard, Wimbledonfinalistin 2014, ist es nicht das erste Date mit einem Fan. Anfang 2017 hatte sie sich beim Super Bowl zur Aussage hinreißen lassen, dass die haushoch zurückliegenden Patriots wohl nicht mehr gewinnen würden. Auf die Frage eines Fans, ob sie anderenfalls mit ihm ausgehen würde, ließ sie sich schnell ein. Und die Patriots siegten nach einem irrsinnigen Comeback...

Bouchard hielt ihr Wort und traf ihr Date, den Studenten John Goerke. Ein Jahr später gingen die beiden dann noch mal aus, beim Super Bowl 2018.

Sportlich lief es indes zuletzt nicht mehr rund bei der ehemaligen Weltranglisten-Fünften. Nach Formkrisen und Verletzungen liegt sie aktuell nur noch auf Rang 332 im WTA-Ranking.

Hot Meistgelesen

11.08.2020

Mit zehn Top-20-Spielern: Kitzbühel winkt extrem starkes Spielerfeld

10.08.2020

Grigor Dimitrov: "Kann diese Verantwortung nicht den Rest meines Lebens mit mir tragen"

11.08.2020

Dominic Thiem: Mehr als nur auf Augenhöhe mit den Großen Drei

13.08.2020

Novak Djokovic wird bei den US Open starten

23.07.2020

Boris Becker: Insolvenzverwalter erkennt weitere 37 Millionen Euro an Schulden an

von Florian Goosmann

Sonntag
17.05.2020, 19:48 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.05.2020, 19:04 Uhr