2020er-Kandidaten für die Tennis Hall of Fame stehen fest

Jonas Björkman, Sergi Bruguera, Goran Ivanisevic und Conchita Martinez sind für die Tennis Hall of Fame nominiert.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 21.08.2019, 17:37 Uhr

© getty
Goran Ivanisevic

"Sie haben höchsten Erfolg im Tennis erreicht als Grand-Slam-Champs, topnotierte ATP- und WTA-Wettkämpfer, Olympia-Medaillisten sowie als Davis- und Fed-Cup-Sieger. Sie haben ihre Nationen und den Sport sehr gut repräsentiert, es ist eine Ehre, ihre Nominierungen für die höchste Ehrung im Tennis bekanntzugeben - die Aufnahme in die Tennis Hall of Fame", wird Präsident Stan Smith zitiert.

Der Schwede Björkman erreichte seine größten Erfolge vor allem im Doppel, wo er den Karriere-Grand-Slam verbuchte und 54 TItel gewann. Im Einzel ging es bis auf Platz 4 der Welt, in Wimbledon und bei den US Open stand er im Halbfinale.

Bruguera war vor allem auf Sand erfolgreich - 1993 und 1994 gewann er die French Open. Seine Bestplatzierung: Rang 3 der Welt. 1996 gewann er die olympische Silbermedaille.

Ivanisevic, der Herr der Asse, musste drei bittere Finalniederlagen in Wimbledon hinnehmen, bevor er 2001 als Wildcardspieler unerwartet einen Lauf hinlegte. Im Finale siegte er über Patrick Rafter in einem der spannendsten Endspiele aller Zeiten.

Martinez, eigentlich Sandplatzspezialistin, gewann ebenso ihren einzigen Majortitel auf dem Heiligen Rasen, auf dem sie 1994 gegen Martina Navratilova gewann. Sie stand einst auf Platz 2 der Welt und gewann mit Spanien fünf Fed-Cup-Titel.

Bei der Wahl um die Aufnahme in die Hall of Fame könnt ihr auch mitmachen: Bei Fan-Voting unter vote.tennisfame.com - vom 26. August bis 29. September.

In diesem Jahr wurden Yevgeny Kafelnikov, Li Na und Mary Pierce in die Tennis Hall of Fame aufgenommen, im Vorjahr Michael Stich und Helena Sukova.

Hot Meistgelesen

24.02.2020

ATP-Weltrangliste: Dominic Thiem verpasst Sprung in die Top drei

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

24.02.2020

Dominic Thiem und die Nachwehen der Australian Open: "Hart, ein anstrengendes Grand Slam hinter einem zu haben"

22.02.2020

Roger Federer: "Man weiß nie, wie gesund er ist", sagt Ex-Coach Annacone

23.02.2020

Corona Virus: Bergamo reagiert - was machen die ITF, die ATP, die WTA?

von Florian Goosmann

Mittwoch
21.08.2019, 19:34 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.08.2019, 17:37 Uhr