Hamburg Open: Alexander Zverev gegen Federico Delbonis - Livestream, TV-Übertragung und Liveticker

Alexander Zverev hat mit einem Zweisatzsieg über Nicolas Jarry die zweite Runde der Hamburg Open erreicht. Dort trifft er am Donnerstag, nicht vor 15.30 Uhr, auf den Argentinier Federico Delbonis. Das Match wird live auf Sky Sport und via Sky Go im Livestream übertragen - bei uns seid ihr im Liveticker dabei!

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 25.07.2019, 17:23 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]
18:13 Uhr

Für dieses Match ...

... war´s das von unserer Seite. Wir lesen uns morgen wieder.

18:12 Uhr

Bilanz zwei

Zverev hätte es ein bisserl einfacher haben können am Ende des zweiten Satzes, nimmt den Sieg im Tiebreak aber gerne mit. Der Aufschlag war solide, das hat gegen Delbonis gereicht. Die Angriffe zielführend. Und die Defensive beherzt.

18:10 Uhr

Verhaltener Jubel ...

... von Alexander Zverev. Noch ist ja erst das Viertelfinale erreicht. Einige Gustostückerl waren dennoch dabei.

18:08 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 6:7 (2)

2:5 Zverev entscheidet die Rallye mit Inside-Out-Vorhand für sich

2:6 Frust-Fehler Delbonis

2:7 Delbonis-Rückhand ins Netz

 

18:05 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 6:6, 2:4

0:1 Delbonis stoppt ins Netz

0:2 Aufschlag-Smash-Kombi sitzt

0:3 Rückhand-Cross-Winner von Zverev

1:3 Vorhand-Fehler Zverev

2:3 Delbonis erzwingt den Zverev-Fehler

2:4 Rückhand-Return Delbonis zu lang

18:01 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 6:6

Delbonis passiert sich ein 0:30, gerade jetzt gibt es keine freien Punkte für Zverev. Re-Break zu Null.

17:57 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 5:6 (mit Break)

Delbonis nach 40:15 noch einmal mit Problemen - weil Zverev in der Defensive überzeugt. Und sich den Breakball mit einem charmanten Volley holt. Das Break wird mit einem Brüller quittiert.

17:51 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 5:5

Diese Variation mit den Netzangriffen - Sascha sollte öfter daran denken. Souveräner Ausgleich.

17:49 Uhr

Im morgigen Viertelfinale ...

... wartet übrigens Filip Krajinovic. Auch nicht unüberwindbar für den Sieger dieser Partie.

17:47 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 5:4 (on serve)

Crunch time - und Delbonis hilft zum 0:30 ein bisserl mit. Drei Punkte später: Breakchance für Zverev. Delbonis mutig - und mit dem Volley zum Einstand. Doch wieder die Führung für den Argentinier.

17:42 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 4:4

Sehen wir da erste Anzeichen von Müdigkeit bei Delbonis? Zverev kann sein Niveua jedenfalls halten.

17:39 Uhr

2013 hat ...

... Delbonis in Hamburg übrigens einen aufstrebenden jungen Schweizer geschlagen: Roger Federer. Diesen Namen sollten wir uns merken.

17:38 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 4:3 (on serve)

Der Rückhand-Return zum 15:15 hat allen außer Delbonis Freude bereitet, der darf sich danach über einen sehr bescheidenen Vorhandreturn freuen.

17:34 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 3:3

Der sehr souveräne Ausgleich zu Null. Kleines Fäustchen an sich selbst inklusive.

17:32 Uhr

Die Tribünen in Hamburg ...

... nun ausgeglichener besetzt: Der Schatten hat sich breit(er) gemacht.

17:30 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 3:2 (on serve)

Zverev erkämpft sich ein 0:30, zwei Breakchancen gibt es nach einem Vorhandfehler von Delbonis. Die Rückhand seitlich im Aus bringt das Comeback.

17:27 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 3:1

Gehen Sie weiter, es gab hier nichts zu sehen. Zverev zu 15.

17:22 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 3:0

Zverevs Schläger fliegt zwar nicht, muss aber dennoch einen zarten Materialtest überstehen. Ein kleiner Sandwurm gerade im Spiel des Deutschen.

17:20 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 2:0

Wieder leichte Probleme im ersten Aufschlagspiel für Zverev. Breakchance nach Doppelfehler, die zweite dann nach feiner Rückhand von Delbonis. Und diese nutzt der Argentinier.

17:13 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6, 1:0 (on serve)

So hat auch der erste Durchgang begonnen: problemlos für Federico Delbonis.

17:10 Uhr

Bilanz eins ...

Zverev bei den Breakchancen seines Gegners sehr stark: alle fünf hat Sascha abgewehrt. Darüber hinaus hilft, dass Zverev mit seinem Aufschlag ab und zu einfache Punkte machen kann.

17:08 Uhr

Delbonis - Zverev 4:6

Der Aufschlag durch die Mitte besiegelt die Satzführung. One down, one to go.

17:06 Uhr

Delbonis - Zverev 4:5 (mit Break), Einstand

Zwei Fehler zum 0:30, das Publikum lässt von sich hören. Nach dem Doppelfehler zum 15:40 auch. Delbonis verschenkt Breakball Nummer eins, den zweiten wehrt Sascha souverän ab.

17:01 Uhr

In der Wechselpause ...

... dürfen mal wieder Opus ran. Man merkt: Hamburg organisatorisch fest in österreichischer Hand.

17:00 Uhr

Delbonis - Zverev 4:5 (mit Break)

Delbonis löst die Pflichtaufgabe nicht souverän, danach fragt aber in ein paar Minuten niemand mehr.

16:57 Uhr

Delbonis - Zverev 3:5

Zverev hält das Tempo hoch, punktet gerne in die Vorhandseite von Delbonis. Ein Ass wie zum 40:0 nimmt man immer gerne. Keine Probleme.

16:52 Uhr

Delbonis - Zverev 3:4 (mit Break)

Quick and dirty von Delbonis bis zum 40:0. Mehr als ein Punkt gelingt Zverev nicht. Muss aber auch nicht.

16:50 Uhr

Delbonis - Zverev 2:4

Sascha hat sich offenbar vorgenommen, öfter mal ans Netz zu kommen. Quote bis jetzt nicht schlecht - den leichten Flugball zum potenziellen 30:0 legt er aber ins Netz. Einen Punkt später funktioniert der Rückhand-Smash.

16:47 Uhr

Der DTB ...

... ist sportlich prominent vertreten: Boris Becker und Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann geben sich die Partie ihrer Nummer eins.

16:45 Uhr

Delbonis - Zverev 2:3 (mit Break)

Nicht viel Gegenwehr von Zverev, Delbonis trifft beim Aufschlag die Linien.

16:42 Uhr

Delbonis - Zverev 1:3

Ein solider Netzangriff, zwei Asse - kein Vergleich zum ersten Aufschlagspiel von Sascha.

16:40 Uhr

Federico Delbonis ...

... gibt in mancher Hinsicht übrigens ein ordentliches Nadal-Double ab: vor allem in puncto Vorhand und Schlägermarke.

16:38 Uhr

Delbonis - Zverev 1:2 (mit Break)

Delbonis hilft beim dritten Breakball mit einem Doppelfehler mit.

16:36 Uhr

Delbonis - Zverev 1:1, Einstand

Die Position von Sascha passt - wenn es geht, nah an der Grundlinie. Zwei Returnfehler kommen da allerdings nicht besonders nice daher. Dennoch: erste Breakchance, weil Delbonis die Rückhand ins Aus schiebt. Dritter Returnfehler.

16:31 Uhr

Delbonis - Zverev 1:1

Erster Doppelfehler von Zverev zum 0:30. Gegen Jarry hat er sich insgesamt nur zwei geleistet. 0:40 nach zu langer Vorhand. Zverev gleicht druckvoll aus, beim ersten Breakball hilft das Netzband.

16:27 Uhr

Delbonis - Zverev 1:0 (on serve)

Es bahnen sich schon früh viele Cross-Duelle an. Bei einem Links- gegen einen Rechtshänder kein Wunder. Delbonis mit schönem Vorhandwinner zum Spielgewinn.

16:23 Uhr

Die Bilanz?

Zverev hat die einzige Partie gegen Delbonis in Genf 2019 gewonnen. Nach drei harten Sätzen.

16:21 Uhr

In der Box ...

... der deutschen Nummer eins sitzt natürlich Alexander Zverev sr. Hat da jemand"natürlich" geschrieben? Ivan Lendl ist jedenfalls nicht da.

16:18 Uhr

Zverev heute wieder in der ...

... weiß-dunkelorange-farbenen Kombination. Vom Absorptionsfaktor her in Ordnung.

16:15 Uhr

Hamburg dieser Tage ...

... ist wie Rest-Deutschland: sommerlicher als gedacht. Da kommt es gut, dass sich Alexander Zverev in Runde eins gegen Nicolas Jarry nicht allzusehr strecken musste.

16:04 Uhr

Ein Jammer!

Struffi kann das Break im zweiten Satz nicht halten, verliert eben jenen im Tiebreak gegen Pablo Carreno Busta. Kurze Pause noch, dann geht es mit Sascha Zverev weiter.

15:28 Uhr

Moin!

Erste Meldung von unserer Seite: Struffi arbeitet gerade an einem Comeback, wir melden uns, wenn es mit Sascha ernst wird.

© Getty

Alexander Zverev hatte nicht viel zu meckern nach seinem Erstrundensieg. "Ich habe mich hier einfach wohler gefühlt als auf den anderen Plätzen", sagte Deutschlands Tennisspieler Nummer eins nach seinem 6:4, 6:2-Sieg gegen Nicolas Jarry.

Gegen Federico Delbonis, Nummer 67 der Welt, musste Zverev schon mal ran in 2018 - in Genf gewann er mit 7:5, 6:7 (6) und 6:3 und feierte später den Turniersieg. Ein gutes Omen für Hamburg?

Alexander Zverev - Federico Delbonis: Livestream & TV-Übertragung

Zu sehen ist die Partie nicht vor 15.30 Uhr auf Sky, der Pay-TV-Sender hat die Rechte an der ATP-Tour. Wer sich das Spiel im Livestream anschauen will, kann dies auf Sky Go tun. Einfach die App auf das Mobile Device laden und schon kann man los streamen. Die App gibt es sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

von tennisnet.com

Donnerstag
25.07.2019, 09:27 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.07.2019, 17:23 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander