Martina Hingis kann es auch noch im Einzel

Die 35-jährige Schweizerin gewann mit den UAE Royals die erste Partie in der IPTL.

von Christian Albrecht Barschel
zuletzt bearbeitet: 02.12.2016, 00:00 Uhr

WUHAN, CHINA - SEPTEMBER 29: Martina Hingis of Switzerland and CoCo Vandeweghe of United States (not in picture) in action against Aleksandra Krunic of Serbia and Katerina Siniakova of Czech Republic on Day 5 of the 2016 Dongfeng Motor Wuhan Open at...

Martina Hingis hat die Rückkehr auf die Einzeltour weiterhin kategorisch ausgeschlossen, wie sie zuletzt im Interview mit dem "Blick" nochmals klarstellte. Bei der International Premier Tennis League spielte die 35-jährige Schweizerin nun doch ein Einzel, auch wenn das Format nur einen Satz und kleine Unterschiede zur traditionellen Zählweise aufweist. Dass Hingis im Einzel nicht nur mithalten kann, bewies sie am Eröffnungsspieltag der IPTL in Saitama (Japan) eindrucksvoll. Die "Swiss Miss", in Diensten der UAE Royals, besiegte in der Partie gegen die Singapore Slammers im Damen-Einzel die Niederländerin Kiki Bertensmit 6:1. Zwar verlor Hingis zum Abschluss das Mixed-Doppel an der Seite von Daniel Nestor, doch der Gesamtsieg für die UAE Royals (29:19) stand bereits fest. Im Herren-Einzel hatte sich Tomas Berdych gegen Nick Kyrgios mit 6:4 durchgesetzt.

In der zweiten Partie des Tages schlugen die Indian Aces die Gastgeber, die Japan Warriors, mit 30:17. Lokalmatador Kei Nishikori kam dabei noch nicht zum Einsatz. Im abschließenden Herren-Einzel setzte sich Feliciano Lopez gegen LandsmannFernando Verdasco mit 6:5 durch.

von Christian Albrecht Barschel

Freitag
02.12.2016, 00:00 Uhr