Nach 3-Stunden-Kampf – Julia Grabher eliminiert auch Gesetzte

Die heimische Nachwuchshoffnung steht in der Schweiz nach bereits drei Matcherfolgen im Achtelfinale.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 28.04.2016, 10:10 Uhr

Julia Grabher

Die konstant starken Ergebnisse von Julia Grabher auf der Damen-Tour 2016 setzen sich jetzt auch bei einem höher dotierten ITF-Event fort. Die 19-Jährige hat bei dem 25.000-US-Dollar-Sandplatzturnier in Chiasso aus der Qualifikation heraus die Runde der besten 16 erreicht. Mit zwei klaren Zwei-Satz-Siegen hatte sie die Vorausscheidung gemeistert, im Hauptfeld war sie dann aber weitaus mehr gefordert. Kein Wunder, stand ihr doch die Nummer vier der Setzliste gegenüber. Die Vorarlbergerin (WTA 372) meisterte diese Herausforderung jedoch und nahm die Französin Sherazad Reix (WTA 219) am Mittwoch, nach exakt dreistündigem Kampf, mit 6:0, 6:7 (3), 6:2 aus dem Bewerb.

Grabher hätte sich dabei durchaus Kräfte sparen können, denn sie führte im zweiten Satz nach ein paar engen, gewonnenen Games bereits 5:2 mit Doppelbreak, konnte allerdings gleich drei Matchbälle nicht nützen und musste noch in einen dritten Durchgang. Dort behielt sie letztlich glatt die Oberhand. Der Dornbirnerin sind hiermit immerhin schon sechs WTA-Punkte sicher, am Donnerstag geht's gegen die Slowenin Dalila Jakupovic (WTA 293) um ein Ticket für das Viertelfinale. Dieses hat Sandra Klemenschits indes im Doppel erreicht, die Salzburgerin rang mit der Bulgarin Isabella Shinikova zum Auftakt Reix sowie deren Landsmännin Clothilde de Bernardi mit 6:3, 2:6, 11:9 nieder. Die beiden wehrten bei 8:9 im Match Tiebreak sogar einen Matchball ab. Nächste Gegnerinnen: Kim-Alice Grajdek (Deutschland) und Jakupovic.

Hier die Ergebnisse und Spielpläne aus Chiasso.

von tennisnet.com

Donnerstag
28.04.2016, 10:10 Uhr