ITF: Korpatsch verpasst dritten Jahrestitel

Tamara Korpatsch ist beim ITF-W60-Turnier im französischen Nantes knapp an ihrem dritten ITF-Titel im laufenden Jahr vorbeigeschrammt. Die Hamburgerin kassierte im Finale eine knappe Dreisatzniederlage.

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 03.11.2019, 20:56 Uhr

Tamara Korpatsch
© Getty Images
Tamara Korpatsch

Im Finale des mit 60.000 US-Dollar dotierten Hallen-Hartplatzturniers unterlag Korpatsch (WTA 124) der 21-jährigen Moldauerin Cristina Bucsa (WTA 205) im Endspiel hauchdünn mit 2:6, 7:6(11), 6:7(6). In der Stadt an der Loire hatte die Bundesligaspielerin des Club an der Alster gute Auftritte hingelegt. Alice Tubello (WTA 555), Akgul Amanmuradova (WTA 456) und Amandine Hesse (WTA 236) hatte Korpatsch in den ersten drei Runden ohne Satzverlust geschlagen. Lediglich im Halbfinale gegen Ana Bogdan (WTA 136) hatte sie einen Satz abgegeben./""

Die knappe Finalniederlage im Westen Frankreichs bringt die 24-jährige Hanseatin in der WTA-Weltrangliste dennoch weiter um neun Ränge nach oben. Die neunmalige ITF-Turniersiegerin erhielt 48 Weltranglistenpunkte und klettert damit in dem am Montag erscheinenden neuen WTA-Ranking um neun Ränge nach vorne in Richtung ihrer einstigen Top-Karriereplatzierung (ATP 107).

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

19.01.2021

Zurück zu adidas: Félix Auger-Aliassime wird Teamkamerad von Thiem und Zverev

von Robert M. Frank

Sonntag
03.11.2019, 20:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 03.11.2019, 20:56 Uhr