David Pichler holt im siebten Doppelfinale der Saison den vierten Titel

Beim Sandplatzevent in der Türkei wurde der Burgenländer mit seinem Kollegen Lukas Mugevicius seiner Favoritenrolle gerecht.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 02.07.2016, 11:33 Uhr

VOGAU,AUSTRIA,20.AUG.15 - TENNIS - ITF TC Kern Future, Austria F8 Futures. Image shows David Pichler (AUT). Photo: GEPA pictures/ Markus Oberlaender

David Pichlerhamstert auf der ITF-Tour einen Doppelerfolg nach dem anderen ein. Bislang stand der Österreicher in der aktuellen Saison sechsmal in einem Future-Endspiel und konnte sich in 50 Prozent der Fälle auch den Turniersieg sichern. Dass diese Prozentzahl nun auf 57 gestiegen ist, dafür sorgte der 20-Jährige bei der mit 10.000 US-Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung in Mersin (Türkei). Dort setzte sich Pichler, der mit seinem litauischen Partner Lukas Mugevicius an Nummer eins gesetzt war, im Endspiel gegen die zweitgesetzten LokalmatadoreTuna AltunaundAnil Yükselnach 65 Minuten mit 1:6, 6:3, 10:3 durch. In Satz eins konnten sich Pichler/Mugevicius mit vier Breakmöglichkeiten sogar eine mehr als ihre Gegner herausspielen, im Gegensatz zu ihren Konkurrenten aber keine davon verwerten. Das führte auch zum einzigen Satzverlust des topgesetzten Duos, das sich im Turnier bis dahin völlig schadlos gehalten hatte. Mit dem Erfolg in der südtürkischen Metropole wird sich der Burgenländer weiter innerhalb der Top 400 der ATP-Doppel-Weltrangliste etablieren können. Im Einzel war Pichler bereits im Achtelfinale mit 2:6, 4:6 an seinem Doppelpartner gescheitert.

Hier die Ergebnisse und Spielpläne aus Mersin.

von tennisnet.com

Samstag
02.07.2016, 11:33 Uhr