Tennisweltverband sperrt zwei Funktionäre lebenslang

Die usbekischen Funktionäre Sherzov Hasanov und Arkhip Molotyagin haben im Tennis keinen Platz mehr.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.09.2016, 16:59 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Tennisball - Tennisschläger

Der Tennisweltverband ITF hat die beiden usbekischen Funktionäre Sherzov Hasanov und Arkhip Molotyagin wegen Verstößen gegen den Verhaltenskodex lebenslang gesperrt und ihre Zulassung permanent entzogen. Nach Untersuchungen der Tennis Integrity Unit wurden Hasanov und Molotyagin schuldig gesprochen. Unter anderem sollen die beiden im September 2015 während der Tennisspiele in Tiberias in Israel mit dem Mobiltelefon Dritten Punktestände durchgesagt und die Eingabe der Spielstände verzögert haben, um den Dritten Wetten auf die Spiele zu ermöglichen.

Hot Meistgelesen

15.05.2021

ATP Masters Rom: Im Re-Live - Novak Djokovic dreht Match gegen Stefanos Tsitsipas

14.05.2021

ATP Masters Rom: Regen als Spielverderber - Novak Djokovic gegen Stefanos Tsitsipas am Samstag unter Zugzwang

11.05.2021

ATP-Masters Rom: Die nächste Pleite - was ist mit Diego Schwartzman los?

14.05.2021

Dominic Thiem - Nach der Enttäuschung von Rom nun nach Lyon

12.05.2021

WTA Rom: Halep muss aufgeben - Kerber im Achtelfinale

von tennisnet.com

Mittwoch
14.09.2016, 16:59 Uhr