Tennisweltverband sperrt zwei Funktionäre lebenslang

Die usbekischen Funktionäre Sherzov Hasanov und Arkhip Molotyagin haben im Tennis keinen Platz mehr.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.09.2016, 16:59 Uhr

Tennisball - Tennisschläger

Der Tennisweltverband ITF hat die beiden usbekischen Funktionäre Sherzov Hasanov und Arkhip Molotyagin wegen Verstößen gegen den Verhaltenskodex lebenslang gesperrt und ihre Zulassung permanent entzogen. Nach Untersuchungen der Tennis Integrity Unit wurden Hasanov und Molotyagin schuldig gesprochen. Unter anderem sollen die beiden im September 2015 während der Tennisspiele in Tiberias in Israel mit dem Mobiltelefon Dritten Punktestände durchgesagt und die Eingabe der Spielstände verzögert haben, um den Dritten Wetten auf die Spiele zu ermöglichen.

Hot Meistgelesen

01.02.2023

Goran Ivanisevic: „Hätte 300 Stopps gespielt“

28.01.2023

Australian-Open-Chef Craig Tiley rät Familie Djokovic zur Vorsicht

31.01.2023

Novak Djokovic - auch 2023 kein Start in Indian Wells und Miami

29.01.2023

Australian Open: Aryna Sabalenka stemmt Siegestrophäe mit kleinem Schönheitsfehler

29.01.2023

Dominic Thiem - Die Vorbereitung auf den Davis Cup läuft

von tennisnet.com

Mittwoch
14.09.2016, 16:59 Uhr