Tennisweltverband sperrt zwei Funktionäre lebenslang

Die usbekischen Funktionäre Sherzov Hasanov und Arkhip Molotyagin haben im Tennis keinen Platz mehr.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.09.2016, 16:59 Uhr

Tennisball - Tennisschläger

Der Tennisweltverband ITF hat die beiden usbekischen Funktionäre Sherzov Hasanov und Arkhip Molotyagin wegen Verstößen gegen den Verhaltenskodex lebenslang gesperrt und ihre Zulassung permanent entzogen. Nach Untersuchungen der Tennis Integrity Unit wurden Hasanov und Molotyagin schuldig gesprochen. Unter anderem sollen die beiden im September 2015 während der Tennisspiele in Tiberias in Israel mit dem Mobiltelefon Dritten Punktestände durchgesagt und die Eingabe der Spielstände verzögert haben, um den Dritten Wetten auf die Spiele zu ermöglichen.

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von tennisnet.com

Mittwoch
14.09.2016, 16:59 Uhr