Jetzt offiziell: Carlos Alcaraz überwintert als Nummer eins

Der Jahresbeste am Ende des Tennisjahres 2022 wird Carlos Alcaraz heißen. Mit einem historisch tiefen Punkte-Ergebnis.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 16.11.2022, 08:32 Uhr

Carlos Alcaraz mit der wichtigsten Trophäe seiner noch jungen Karriere
© Getty Images
Carlos Alcaraz mit der wichtigsten Trophäe seiner noch jungen Karriere

Mit dem gestrigen Ausscheiden von Rafael Nadal bei den ATP Finals in Turin kann sich Carlos Alcaraz beruhigt zurücklehnen. Denn nun steht es offiziell fest: Der 19-jährige Spanier schließt das Jahr als Klassenprimus nach. Eine bemerkenswerte Leistung von Alcaraz, der in diesem Jahr fünf Titel gewonnen hat: zunächst das 500er in Rio de Janeiro, dann das ATP-Masters-1000-Turnier in Miami, später dann in Barcelona und Madrid und schließlich als Krönung auch noch die US Open.

Das ergibt mit all den anderen formidablen Ergebnissen eine Summe von 6.820 Punkten.

Was erstaunlich wenig ist: Ende 2021 standen bei 11.540 Punkte auf der Habenseite, auch Daniil Medvedev und Alexander Zverev hatten vor einem Jahr mehr Zähler aufzuweisen als Alcaraz heute. Da hätte es für den Spanier auch nur wenig Unterschied gemacht, wenn in Wimbledon doch ATP-Punkte vergeben worden wären. Alcaraz erreichte an der Church Road das Achtelfinale, was 180 Zähler wert gewesen wäre.

Djokovic fehlen viele Punkte

Bei Novak Djokovic liegt die Sache etwas anders: Der hätte aus London 2.000 Punkte mitgenommen. Und durfte bei den Majors in Australien und den US nicht antreten. Das sind weitere 4.000 Zähler, die man Djokovic unbedingt zutrauen durfte. Ebenso wie tiefe Runs bei den 1000er-Events in Indian Wells, Miami, Kanada und Cincinnati. Wie es aussieht, stehen dem ungeimpften Mann aus Belgrad diese Optionen in der kommenden Saison aber wieder offen.

Dann wird Carlos Alcaraz, der aktuell wegen einer Bauchmuskelverletzung die ATP Finals in Turin verpasst, der Gejagte sein. Will Alcaraz seine Spitzenposition behalten, dann muss er noch erfolgreicher spielen als in dieser ohnehin schon so starken Saison.

Hier die Weltranglisten-Ersten am Jahresende mit ihren Punkten seit 2010:

JahrNummer einsPunkte
2022Carlos Alcaraz6.820
2021Novak Djokovic11.540
2020Novak Djokovic12.030
2019Rafael Nadal9.985
2018Novak Djokovic9.045
2017Rafael Nadal10.645
2016Andy Murray12.410
2015Novak Djokovic16.585
2014Novak Djokovic11.360
2013Rafael Nadal13.030
2012Novak Djokovic12.920
2011Novak Djokovic13.360
2010Rafael Nadal12.450

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Carlos Alcaraz

Hot Meistgelesen

05.12.2022

"Danke für alles" - Tenniswelt trauert um Trainer-Legende Nick Bollettieri

04.12.2022

Gael Monfils nicht bei den Australian Open dabei

05.12.2022

Stefanos Tsitsipas rudert zurück: "Was ich gesagt habe, war sehr unfair"

02.12.2022

Rafael Nadal - Das war´s mit Auftritten in Mexiko

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von tennisnet.com

Mittwoch
16.11.2022, 09:52 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.11.2022, 08:32 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Carlos Alcaraz