Karolina Pliskova baut 2023 wieder auf Sascha Bajin

Karolina Pliskova wird die Saison 2023 wieder mit Sascha Bajin in Angriff nehmen.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 08.12.2022, 19:14 Uhr

Karolina Pliskova kehrt zu ihrem alten Trainer zurück
© Getty Images
Karolina Pliskova kehrt zu ihrem alten Trainer zurück

Noch nicht einmal fünf Monate ist es her, als Karolina Pliskova die Trennung von Sascha Bajin bekanntgab. "Auch gute Dinge enden eines Tages, es war eine tolle Zeit, in der ich viel gelernt habe", meinte die Tschechin damals. Nun haben die beiden wieder zueinandergefunden. Das teilte Pliskova auf ihrer Homepage mit.

Bajin löst damit Leoš Friedl ab, unter dessen Ägide Pliskova 2022 bei den US Open das Viertelfinale erreichte. Mit Bajin sollen sich nun wieder größere Erfolge einstellen. Der Deutsche arbeitete mit der aktuellen Weltranglisten-31. bereits von November 2020 bis Juli dieses Jahres zusammen und führte sie 2021 unter anderem ins Wimbledon-Finale.

"Ich kehre vor allem deshalb zurück, weil ich immer noch glaube, dass ich Karolina mit meinen Erkenntnissen helfen kann. Ihr Spiel hat sich seit ihrer Handverletzung schrittweise verbessert und in meinen Augen hat sie bewiesen, dass sie immer noch mit den Besten der Welt mithalten kann. Wir wollen auf diesen Leistungen aufbauen und deshalb haben wir beschlossen, unsere Partnerschaft zu erneuern! Ich kann es kaum erwarten, wieder in ihrer Ecke zu sitzen", wurde Bajin zitiert.

Pliskova gab zudem die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Fitnesscoach Jez Green und Physiotherapeut Martin Salvador bekannt. Als Vorbereitung auf die Australian Open wird die 30-Jährige beide WTA-500-Turniere in Adelaide bestreiten.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Pliskova Karolina

Hot Meistgelesen

04.02.2023

Davis Cup: Wawrinka begräbt Deutschlands Träume

von Nikolaus Fink

Donnerstag
08.12.2022, 20:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.12.2022, 19:14 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Pliskova Karolina