Kevin Krawietz und Andreas Mies - Drei starke Wochen machen Lust auf Paris

Kevin Krawietz und Andreas Mies sind am Freitag im Viertelfinale des ATP-Masters-1000-Turniers von Madrid zwar ausgeschieden. Die Leistungen der jüngsten Vergangenheit zeigen aber: In Roland Garros wird mit den zweimaligen Titelträgern wieder zu rechnen sein.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 07.05.2022, 13:56 Uhr

Andreas Mies und Kevin Krawietz hatten in den letzten Wochen viel Grund zu jubeln
© Getty Images
Andreas Mies und Kevin Krawietz hatten in den letzten Wochen viel Grund zu jubeln

Ganz hat es nicht geklappt mit dem Triple für Kevin Krawietz und Andreas Mies: Nach den Erfolgen in Barcelona und vergangenen Sonntag in München hätte den beiden Deutschen der Turniersieg in Madrid sicherlich gut zu Gesicht gestanden. Weit vom Einzug in die Vorschlussrunde  entfernt waren Krawietz und Mies auch nicht, im Tiebreak des zweiten Satzes fehlten gegen John Isner und Hubert Hurkacz lediglich zwei Punkte zum Sieg. Der ging letztlich in einem Match-Tiebreak an die Champions von Miami, die sich am heutigen Halbfinal-Tag mit Wesley Koolhof und Neal Skupski auseinandersetzen müssen.

Im Doppel ist auch in dieser Saison alles möglich, die Ergebnisse in Madrid haben es gezeigt. So haben Krawietz und Mies die an Position eins gesetzten Rajeev Ram und Joe Salisbury fast problemlos besiegt, andererseits geht die Talfahrt der vor Jahresfrist noch unantastbar scheinenden Nikola Mektic und Mate Pavic ungebremst weiter. Die beiden Kroaten schieden bei ihrem ersten Auftritt gegen Simone Bolelli und Ivan Dodig aus.

Krawietz und Mies weiter auf Punktejagd

Ganz im Gegensatz dazu die Formkurve von Krawietz und Mies, die auf dem Platz nicht nur ihr spielerisches Gleichgewicht wiedergefunden haben. Sondern auch den Spaß. Was natürlich leichter fällt, wenn man Matches und Turniere gewinnt. Bei den French open in wenigen Wochen treten die beiden jedenfalls mit der Gewissheit an, dass wieder alles möglich ist. 2019 und 2020 haben Krawietz/Mies am Bois de Boulogne triumphiert, im vergangenen Jahr war Mies mit einer Knieverletzung nicht vernehmungsfähig, Krawietz wich auf Horia Tecau als Partner aus. Mit dem ging es immerhin bis ins Viertelfinale, dort war dann gegen Juan Sebastian Cabal und Robert Farah Schluss.

Für Kevin Krawietz und Andreas Mies geht es in Rom weiter, wo es wiederum gilt, Punkte zu sammeln. Denn eines sollte bei den French Open nicht passieren: Dass die zweimaligen Champions ungesetzt in das Turnier gehen. Und da ähnlich früh auf ein Spitzenpaar treffen wie nun in Madrid.

Hier das Doppel-Tableau in Madrid

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

21.05.2022

French Open 2022 - Spielplan am Sonntag: Dominic Thiem gleich um 11 Uhr, Zverev gegen Ofner ca. 15 Uhr

von tennisnet.com

Samstag
07.05.2022, 18:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.05.2022, 13:56 Uhr