tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Klimaschutz - die Australian Open gehen voran

Die großen Probleme unserer Zeit machen auch vor dem Tennissport nicht halt. Die Australian Open wollen nun vermehrt auf den Klimaschutz achten.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.06.2019, 10:01 Uhr

Hitze in Australien - da ist effiziente Wassernutzung gefragt
© Jürgen Hasenkopf
Hitze in Australien - da ist effiziente Wassernutzung gefragt

433.496 Zuschauer haben 2018 die French Open besucht, in der laufenden Ausgabe wird dieser Rekord weit übertroffen werden - die durch den Court Simonne-Mathieu erweiterte Kapazität macht´s möglich. Bei den Australian Open waren es zu Beginn des Jahres sogar mehr als 780.000 Menschen, die sich die Tennis-Matches im Melbourne Park ansehen wollten. Diese Menschen verursachen Müll - jede Menge Müll.

Zumindest in Australien möchte man dieses Problem nun offensiv angehen, wie Craig Tiley, der Chef von Tennis Australia, am Mittwoch in einer Pressekonferenz bekannt gab. „Als das weltweit größte jährliche Sportereignis im Januar befinden sich die Australian Open in der einzigartigen Position, dabei zu helfen, die Aufmerksamkeit für eine gesteigerte Nachhaltigkeit voranzutreiben.“

Effiziente Wassernutzung in Australien

Ganz konkret sollen etwa Plastiktüten bei den Merchandise-Ständen eliminiert (was bei den French Open übrigens auch zum Großteil bereits der Fall ist), alle Speisen und Getränke dürfen nur noch in recyclebarem Material verkauft werden. Darüber hinaus werden auch Energiesparmaßnahmen gesetzt, etwa der Einsatz von Solaranlagen, LED-Beleuchtung und natürlicher Ventilation.

Und, nicht zu unterschätzen: „Nachdem Australien eines der trockensten Länder der Erde ist, war und bleibt die effiziente Nutzung von Wasser eine unserer Prioritäten“, schloss Tiley.

Hot Meistgelesen

04.07.2020

Weindorfer mit klarer Ansage in Sachen Alexander Zverev

06.07.2020

ATP gibt Regelung für Rankings bekannt: Rafael Nadal der große Gewinner?

05.07.2020

Wimbledon 1992 - Als Andre Agassi endlich sein erstes Grand-Slam-Turnier gewann

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

06.07.2020

Roger Federer vermisst Wimbledon: "Hat mir alles gegeben"

von tennisnet.com

Donnerstag
06.06.2019, 11:58 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.06.2019, 10:01 Uhr