tennisnet.com Hobby Tennistour

Kroatien komplettiert Finale beim HTT Cup 2022

Kroatiens Team hat am Dienstag Abend im Semifinale des Peugeot HTT Cups nach einem hoch dramatischen...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 19.01.2022, 13:18 Uhr

Kroatiens Team hat am Dienstag Abend im Semifinale des Peugeot HTT Cups nach einem hoch dramatischen Finish im Doppel eine ersatzgeschwächte russische Auswahl aus dem Bewerb gekippt, und das Endspiel beim ersten HTT Mannschafts-Event 2022 im UTC La Ville erreicht. Die abermals von Kapitän Josip Franjicevic euphorisiert kämpfenden Kroaten schlugen das ohne Nikita Sikanov auskommen müssende Russland nach Abwehr von vier Matchbällen im abschließenden und entscheidenden Doppel mit 2:1, und treffen am Mittwoch Abend auf Großbritannien, das sich bereits am Montag Abend gegen Italien mit 2:1 durchgesetzt hatte. Ein Bericht von C.L

img_2263

Russland ersatzgeschwächt im Semifinal-Schlager gegen Kroatien

Corona und die Begleitumstände gehen also auch am Peugeot HTT Cup 2022 nicht spurlos vorüber. Erwischt hat es auf indirekte Weise das bis dahin ungeschlagene und groß aufspielende Russland, das im Semifinale die Nummer 1 des Teams Nikita Sikanov vorgeben musste. Als Kontaktperson musste sich der Sohn des ehemaligen ATP-Profis Alexander Sikanov in Quarantäne begeben, und wartete dort vergeblich auf das Ergebnis des abgegebenen PCR-Freitests. Bis 19:30 Uhr hatte man im russischen Lager auf ein Ergebnis gehofft, am Ende vergebens. Mit Igor Safronov mussten die Russen dann einen weniger talentierten, dafür umso routinierteren und erfahreneren Mann ins Team holen, mit dem man letztlich nur haarscharf und viel Pech am angepeilten Finaleinzug vorbei schrammte.

img_2268

Beroev verliert, Safronov gewinnt – Doppel bringt die Entscheidung

Mihai Beroev, in den Tagen zuvor ein stets souveräner und verlässlich spielender Zweier im russischen Team, musste plötzlich gegen Josip Franjicevic auf der Eins ran, und war beim 0:6, 0:6 gegen den weiter beim HTT Cup ungeschlagen bleibenden kroatischen Führungsspieler völlig überfordert. Dafür glänzte Sikanov-Ersatz Igor Safronov als Punktezulieferer, und sorgte mit einem 6:3, 6:1 Erfolg über einen nervös aber ambitioniert spielenden Anton Derek für die zwischenzeitliche Patt-Stellung im zweiten Semifinale des Peugeot HTT Cups 2022. So musste wieder einmal in diesen Tagen des HTT Cups ein Doppel für die Entscheidung sorgen, und die fiel dann in ganz dramatischer Art und Weise. Das russische Doppel hatte sich nach verlorenem ersten Satz in die dieser Tage berühmt berüchtigte Match-Tiebreak-Ausscheidung gekämpft, und dort bei einer 9:5 Führung wie die sicheren Sieger ausgesehen.

img_2269

Russland lässt 4 Matchbälle aus, Kroatien jubelt über Finaleinzug

Vier Matchbälle für das ersatzgeschwächte Russland, und dann passierten wieder einmal jene unglaublichen Szenen, die diesen HTT Cup 2022 schon vor seinem mittwöchigen Abschluss zu einem ganz besonderen Event gemacht haben. Eine irre Dramatik, gepaart mit der Nervosität und Anspannung der Akteure, da ist einfach immer und in jedem Match alles möglich. So auch in diesem zweiten Semifinale, in dem ausgerechnet Safronov bei 9:5 einen scheinbar kinderleichten Smash zum Sieg vergibt, in dem ein hoch konzentrierter Franjicevic zwei unfassbare erste Aufschläge aus dem Ärmel zaubert, und in dem ein russischer Passierball haarscharf im Out landet. Damit war das Momentum auf die kroatische Seite gerutscht, und nach verwandeltem Matchball zum 11:9 brachen bei Franjicevic und Derek alle Dämme. “Wir sind überglücklich das Finale erreicht zu haben. Es war ein magischer Abend mit dem besseren Ende für uns. Wir müssen aber auch ehrlich sagen, dass es mit Nikita auf russischer Seite im Doppel für uns wahrscheinblich nicht zum Sieg gereicht hätte, zeigten sich Franjicevic und Derek nach dem gewonnenen Halbfinal-Krimi gegen Russland bescheiden und sympathisch.

img_2276

 

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

20.05.2022

Wimbledon: Entscheidung der ATP fix - keine Punkte in London

von Claus Lippert

Mittwoch
19.01.2022, 11:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.01.2022, 13:18 Uhr