Laver Cup: Andy Roddick - Kapitän schon in naher Zukunft?

Wird die Zeit kommen, da man sich beim Laver Cup nach neuen Kapitänen umsieht? Zwei Kandidaten drängen sich förmlich auf: Roger Federer und Andy Roddick.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 26.09.2021, 22:35 Uhr

Hat dieser Mann das Zeug zum Kapitän? Natürlich!
© Getty Images
Hat dieser Mann das Zeug zum Kapitän? Natürlich!

Die Frage, ob Roger Federer eines Tages auch einmal als Kapitän des Team Europe beim Laver Cup in die Bütt gehen wird, lässt sich wohl angstfrei mit einem klaren „Ja“ beantworten. In Boston war der Maestro erstmals nur passiv am Start, für eine Standing Ovation hat es im Garden aber allemal gereicht. Den ersten Test hat der Kontinentalvergleich trotz der drückenden Überlegenheit der Europäer wohl überstanden: Das Publikum hat trotz der Abwesenheit von Federer, Rafael Nadal und Novak Djokovic die Tribünen gefüllt.

Seit der Wettbewerb 2017 erstmals in Prag ausgetragen wurde, geben John McEnroe und Björn Borg die Mannschaftsführer. McEnroe hat auch sonst ganz gut zu tun in seinen vielen Rollen als Experte, Borg lässt es deutlich ruhiger angehen. Je nachdem, wie lange es den Laver Cup noch geben wird, irgendwann werden auch die beiden Legenden nicht mehr auf den Betreuerbänken sitzen. Federer als natürlicher Nachfolger von Borg liegt auf der Hand - aber im Team World?  

Roddick möchte Brooksby helfen

Da könnte Andy Roddick sehr gut passen. Der seine aktive Karriere schon lange vor Federer beendet hat, obwohl die beiden im Grund gleich alt sind (Roddick ist sogar ein ganzes Jahr jünger als der Schweizer). Man kennt sich, man schätzt sich, auch wenn Federer in den 24 Matches gegen Roddick nur dreimal als Verlierer vom Platz gegangen ist.

Roddick ist auch nach seiner Zeit als Spieler auf der ATP-Tour einer der witzigsten Beobachter der Tennisszene geblieben, gibt für den Tennischannel auch den Experten. Und Andy Roddick hat auch Lust, anzupacken: Während des Matches seines jungen Landsmanns Jenson Brooksby gegen Novak Djokovic bei den US Open twitterte Roddick, dass Brooksby doch bitte mal bei ihm vorbeischauen solle. Er würde innerhalb von vier Tagen dessen Aufschlag auf ein neues Level heben.

Brooksby könnte in den kommenden Jahren ein Kandidat für den Laver Cup werden, Roddick sollte schon bald einer sein. Den ersten Besuch gab es an diesem Wochenende in Boston. Und vielleicht haben sich die alten Rivalen Federer und Roddick ja nicht nur über Kindererziehung unterhalten.  

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Hot Meistgelesen

25.10.2021

Erste Bank Open: Alcaraz biegt Evans, Murray schockt Hurkacz

25.10.2021

Erste Bank Open 2021: Zverev, Tsitsipas, Novak legen am Dienstag los

25.10.2011

Thiem schickt Muster in ATP-Pension

27.10.2021

Erste Bank Open: Schluss! Jürgen Melzer verabschiedet sich mit Niederlage mit Alexander Zverev

26.10.2021

Erste Bank Open: Dennis Novak revanchiert sich an Gianluca Mager

von tennisnet.com

Montag
27.09.2021, 13:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.09.2021, 22:35 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger