Laver Cup: Also doch jährlich

Nach dem erfolgreichen Start im Vorjahr wollen Roger Federer und Co. den Laver Cup nun anders austragen als geplant.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 18.07.2018, 18:05 Uhr

Rafael Nadal und Roger Federer hatten sichtlich Spaß

Erinnert ihr euch noch an das Hammer-Spiel um den ersten Laver Cup in Prag? Roger Federer besiegte im letzten Spitzen-Einzel Nick Kyrgios im Match-Tiebreak und sicherte so den Sieg für "Team Europe" gegen "Team World".

Nun wollen die Veranstalter um Tony Godsick und Roger Federer aus dem Laver Cup ein jährliches Event machen - ursprünglicher Gedanke war es, den Laver Cup in Jahren mit Olympischen Spielen ausfallen zu lassen.

Infolge des großen Erfolgs von Prag, einem großen Interesse der Spieler, den großartigen Zuschauern und der Rückmeldung seitens der Vermarkter für die kommende Auflage in Chicago wolle man den nächsten Schritt der Vergrößerung gehen, sagte der Geschäftsführer des Laver Cups, Steve Zacks. "Es gibt keinen Grund, ein Jahr Auszeit zu nehmen."

Die diesjährige Auflage in Chicago findet vom 21. bis 23. September statt. Erstmals dabei sein werden hier auch Novak Djokovic und Juan Martin del Potro.

Hot Meistgelesen

25.09.2022

Rafael Nadal hat sich auch bei den US Open den Bauchmuskel eingerissen

23.09.2022

Laver Cup 2022: Spieler, Spielplan, Ergebnisse, TV, Livestream, Federer-Rücktritt

26.09.2022

ATP Tel Aviv: Dominic Thiem dreht Auftaktpartie gegen Laslo Djere

27.09.2022

Wien und Basel: Mit Thiem, Medvedev, Alcaraz & Co - Stelldichein der Topstars kündigt sich an

25.09.2022

ATP Tel Aviv: Dominic Thiem eröffnet gegen Laslo Djere, Novak Djokovic topgesetzt

von Florian Goosmann

Mittwoch
18.07.2018, 18:05 Uhr