Laver Cup: Stefanos Tsitsipas und Nick Kyrgios verstärken die Teams

Stefanos Tsitsipas und Nick Kyrgios werden bei der dritten Auflage des Laver Cups für Team Europe bzw. Team World an den Start gehen.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 14.08.2019, 12:52 Uhr

Stefanos Tsitsipas und Nick Kyrgios werden am Laver Cup teilnehmen
© Getty Images
Stefanos Tsitsipas und Nick Kyrgios

Stefanos Tsitsipas und Nick Kyrgios verbindet - schenkt man den Aussagen der beiden Glauben - eine gute Freundschaft. Der Grieche und der Australier mischten daher sowohl in Washington als auch in Cincinnati Seite an Seite die Doppel-Konkurrenz auf. Im September werden sich die beiden aber wie bereits im Washington-Halbfinale auf getrennten Seiten des Platzes einfinden.

Denn Tsitsipas und Kyrgios werden beim Laver Cup gegeneinander antreten. Der Grieche wird das von Björn Borg betreute Team Europe unterstützen, Nick Kyrgios will Teamkapitän John McEnroe und Team World bei der dritten Auflage das erste Mal zum Sieg verhelfen. Angesichts der Tatsache, dass Roger Federer, Rafael Nadal, Dominic Thiem, Alexander Zverev, Fabio Fognini und eben Stefanos Tsitsipas für die Europäer auflaufen werden, könnte diese Unterfangen zu einer Herkulesaufgabe werden.

Tsitsipas gibt Debüt

"Ich habe immer gesagt, dass der Laver Cup meine Lieblingswoche des gesamten Jahres ist und wie viel es mir bedeutet, sich in ein Team zu begeben und für etwas Größeres als nur für sich selbst zu spielen", freut sich Kyrgios dennoch auf das Wochenende. Ergänzt wird das Team World von Kevin Anderson, Denis Shapovalov, Milos Raonic und John Isner. Einen Platz kann John McEnroe noch vergeben.

Team Europe ist nach der Zusage von Tsitsipas hingegen bereits vollzählig. Der 21-Jährige wird in Genf sein Debüt beim Laver Cup geben. "Ich kann es kaum erwarten, zu Team Europe dazuzustoßen", so der Grieche. Das Event wird vom 20. bis 22. September über die Bühne gehen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Kyrgios Nick

Hot Meistgelesen

08.07.2020

„Worüber redest Du, Dominic Thiem?“ - Nick Kyrgios lässt nicht locker

06.07.2020

ATP gibt Regelung für Rankings bekannt: Rafael Nadal der große Gewinner?

08.07.2020

Dominic Thiem - „Habe mich selbst nicht empfohlen“

06.07.2020

Roger Federer vermisst Wimbledon: "Hat mir alles gegeben"

05.07.2020

Wimbledon 1992 - Als Andre Agassi endlich sein erstes Grand-Slam-Turnier gewann

von Nikolaus Fink

Mittwoch
14.08.2019, 15:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.08.2019, 12:52 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Kyrgios Nick