Lorenzo Musetti: "Ich denke, dass das ein Wendepunkt in meiner Karriere ist"

Lorenzo Musetti erreichte in Acapulco zum ersten Mal das Halbfinale eines ATP-Turniers und wird in der kommenden Woche sein Top-100-Debüt geben. Grund genug für den Italiener, um nach der Niederlage gegen Stefanos Tsitsipas von einem Wendepunkt in seiner Karriere zu sprechen.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 20.03.2021, 12:03 Uhr

Lorenzo Musetti unterlag Stefanos Tsitsipas im Halbfinale deutlich
© Getty Images
Lorenzo Musetti erreichte in Acapulco das erste ATP-Halbfinale seiner Karriere

Am Ende ging Lorenzo Musetti die Kraft aus. Nach sechs Matches inklusive Qualifikation hatte der 19-Jährige im Halbfinale des ATP-500-Turniers von Acapulco gegen den Weltranglistenfünften Stefanos Tsitsipas bei der 1:6 und 3:6-Niederlage keine Chance, zumal dem Italiener auch Bauchmuskelprobleme zu schaffen machten.

"Stefanos war zu gut für mich. Ich war nach den sechs Partien sehr müde. Es war sehr schwierig, heute zu spielen, aber ich habe die Stimmung genossen", analysierte Musetti nach der Niederlage. Der Italiener wusste in Mexiko mit spektakulärem Angriffstennis, seiner eleganten einhändigen Rückhand und unbändigem Siegeswillen zu begeistern und ließ mit Hauptfeld-Siegen über Diego Schwartzman, Frances Tiafoe und Grigor Dimitrov auch die entsprechenden Ergebnisse folgen.

Musetti erstmals in den Top 100

"Es war eine unglaubliche Woche", konstatierte Musetti. Dank seines Halbfinaleinzuges wird der Mann aus Carrara in der kommenden Woche erstmals zu den 100 besten Tennisspielern der Welt zählen. "Damit wird ein Traum wahr. Ich habe immer gehofft, das zu schaffen und jetzt habe ich das endlich erreicht", zeigte sich der Youngster begeistert.

Sein Potential hatte Musetti bereits im vergangenen Jahr in Rom mit Siegen über Stan Wawrinka und Kei Nishikori angedeutet, in Acapulco folgte nun die Bestätigung seines großen Könnens. "Ich werde diese Woche niemals vergessen", meinte der Italiener, der bereits eine Rückkehr nach Mexiko für das kommende Jahr ankündigte, daher.

Tsitsipas prophezeit große Zukunft

Es würde nicht überraschen, stünde Musetti in der Weltrangliste dann noch weiter vorne. Denn auch Halbfinalgegner Tsitsipas attestierte dem 19-Jährigen viel Potential: "Wir werden von Lorenzo in Zukunft definitiv viel sehen. Er hat eine großartige einhändige Rückhand und erspielt sich viele Chancen. Er hat in dieser Woche sein Level gezeigt."

Die nächste Möglichkeit, sich auf höchster Ebene zu beweisen, wird Musetti beim ATP-Masters-1000-Turnier in Miami bekommen. Sollte ein weiterer Spieler absagen, würde er direkt den Sprung in das Hauptfeld schaffen, ansonsten müsste sich der Italiener durch die Qualifikation kämpfen. Doch egal, was in Florida passiert, das Selbstvertrauen aus Acapulco wird dem Teenager so schnell nicht abhandenkommen: "Ich denke, dass das ein Wendepunkt in meiner Karriere ist."

Hier das Einzel-Tableau in Acapulco

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Musetti Lorenzo

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

24.06.2022

Wimbledon 2022 - Auslosung: Novak Djokovic in Viertel mit Alcaraz, Oscar Otte trifft auf Gojowczyk

von Nikolaus Fink

Samstag
20.03.2021, 13:53 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.03.2021, 12:03 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Musetti Lorenzo