Mallorca Open: Maria Sharapova gibt ihr Comeback

Das Sensations-Comeback wird Realität: Maria Sharapova kehrt beim WTA-Rasenturnier „Mallorca Open 2019” nach mehrmonatiger Pause nach einer Schulteroperation wieder auf die Tennis-Tour zurück! Die 32-jährige Russin hat sich entschieden, die ihr von Turnierveranstalter Edwin Weindorfer angebotene Wildcard anzunehmen.

von Pressemitteilung
zuletzt bearbeitet: 10.06.2019, 11:36 Uhr

Maria Sharapova will in Mallorca aufschlagen
Maria Sharapova will in Mallorca aufschlagen

Somit spielen drei ehemalige Weltranglisten-Erste bei der 4. Auflage der „Mallorca Open“ vom 17. bis 23. Juni in Santa Ponsa:  Die topgesetzte Angelique Kerber, Victoria Azarenka und Maria Sharapova! Und dazu noch ein Sensations-Teenager der French Open: Die 17-jährige Amanda Anisimova!

Maria Sharapova – ein Name, der die Herzen der Tennisfans höher schlagen lässt! Die 1,88 m große Russin mit der langen blonden Haarpracht entzückt ihre Bewunderer nicht nur mit brillantem Tennis, sondern auch mit ihrem Erscheinungsbild. Maria „geht“ nicht einfach auf den Center Court – sie erscheint! Zu ihren Markenzeichen gehört auch, dass sie jeden ihrer Schläge mit einem lauten Stöhnen begleitet. Und wenn das Tennis-Model nach dem Match persönliche Accessoires ins Publikum wirft, dann sind diese bei den Fans heiß begehrt. Der Glamourfaktor ist einem Turnier, bei dem Maria Sharapova antritt, garantiert.

Wimbledon-Sieg mit 17 Jahren

Zur Erinnerung: 2004 stand Maria Sharapova als 17-Jährige in Wimbledon überraschend im Finale, besiegte Titelverteidigerin Serena Williams mit 6:1, 6:4 und gewann als erste Russin das bedeutendste Grand-Slam-Turnier. Damit qualifizierte sie sich erstmals für die WTA-Tour-Championships Mitte November in Los Angeles. Im Finale setzte sie sich erneut gegen Serena Williams (4:6, 6:2, 6:4) durch und wurde Weltmeisterin.

Am 22. August 2005 wurde Sharapova die Nummer 1 der WTA und damit die erste Weltranglistenerste ihres Landes. 2006 triumphierte sie bei den US Open, 2008 bei den Australian Open! 2012 zog sie erstmals ins Finale der French Open ein, wo sie die Überraschung des Turniers, die Italienerin Sara Errani, mit 6:3, 6:2 besiegte. Mit ihrem ersten Erfolg in Roland Garros komplettierte Sharapova ihren Karriere-Grand-Slam und kehrte nach über vier Jahren an die Weltranglistenspitze zurück.

2014 konnte Sharapova in Roland Garros das berühmteste Sandplatz-Turnier der Welt zum zweiten Mal gewinnen. In Wimbledon scheiterte sie im Achtelfinale an Angelique Kerber. Mit dem deutschen Tennis-Weltstar – aktuell die Nummer fünf im WTA-Ranking – könnte es, wie erwähnt, zu einem brisanten Aufeinandertreffen bei den „Mallorca Open“ kommen! 

„Danke dem Veranstalter und meinen tollen Fans“

„Es freut mich sehr bekannt zu geben, dass ich die Wildcard für die Teilnahme an den Mallorca Open annehmen werde. Ich danke dem Turnierveranstalter für diese Gelegenheit und meinen tollen Fans für die Unterstützung in den vergangenen vier Monaten“, sagte am Sonntag die Gewinnerin von 36 WTA-Turnieren, zuletzt am 15. Oktober 2017 in Tianjin (7:5, 7:6 gegen Aryna Sabalenka). 

Maria Sharapova fühlt sich seit einigen Tagen sehr wohl auf Mallorca, das Team von Turnier-Veranstalter Edwin Weindorfer mit Felix Torralba und Marie Walketseder an der Spitze liest dem Weltstar jeden Wunsch von den Augen ab. Weindorfer,  CEO und Gründer der Firma E|motion Sports GmbH, erklärt zum Sensations-Comeback: „Ich bin überaus glücklich, dass wir Maria Sharapova bei den Mallorca Open am Start haben. Sie ist einer der größten Stars im internationalen Sport.  Ein Meilenstein in der kurzen Geschichte der Mallorca Open.“

Und Toni Nadal sagt: „Als Turnierdirektor der Mallorca Open und als Mallorquiner freue ich mich, die Besten der Besten und Top-Stars wie Maria Sharapova, Angelique Kerber und Victoria Azarenka bei diesem Top-WTA-Turnier auf unserer wunderschönen Insel begrüßen zu können.“ Am „Super-Tuesday“, 18. Juni, erscheint Sharapova erstmals auf dem Center Court! 

Anisimova  will auch Mallorca erobern

Amanda Anisimova– ein Name, der bis vor kurzem nur Tennis-Insidern ein Begriff war! Auf den ersten Blick ein Ebenbild von Maria Sharapova: 1,80 m groß, blond! Als 16-Jährige hatte die in New Yersey geborene Anisimova die Runde der letzten 16 in Indian Wells erreicht, 2019 ließ sie bei den Australian Open aufhorchen (ebenfalls Achtelfinale), und bei den French Open überraschte Power-Teenager Amanda kürzlich mit einem Achtelfinal-Triumph über die rumänische Titelverteidigerin Simona Halep. Erst die spätere Siegerin des Grand-Slam-Turniers, die Australierin Ashleigh Barty, stoppte im Viertelfinale den Erfolgslauf der 17-jährigen US-Amerikanerin. Bemerkenswert: Anisimova hat bereits ein WTA-Turnier gewonnen (April 2019 in Bogota).

Ein Duell der Generationen zwischen der 32-jährigen Maria Sharapova und der um 15 Jahre jüngeren Amanda Anisimova wäre wohl ein Traum für die Tennisfreunde bei den „Mallorca Open 2019!“  

Hot Meistgelesen

23.05.2020

Roger Federer verrät: "Sehe keinen Grund zu trainieren"

24.05.2020

Günter Bresnik über Kritik an Thiem: „Zu blöder Aussage hinreißen lassen“

22.05.2020

Wie der Mondballspieler über dich denkt

25.05.2020

Start der Generali Austrian Pro Series - „Wir spielen echtes Tennis“

25.05.2020

Generali Austrian Pro Series - Regen! Start mit Thiem, Melzer und Co. erst am Dienstag

von Pressemitteilung

Montag
10.06.2019, 13:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.06.2019, 11:36 Uhr