Maria Sharapova und Venus Williams treffen sich in Cincinnati

Beim letzten großen Turnier vor den US Open gehen auch zwei Veteraninnen an den Start.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 01.08.2019, 13:30 Uhr

Maria Sharapova und Venus Williams geben Cincinnati die Ehre
© Getty Images
Maria Sharapova und Venus Williams geben Cincinnati die Ehre

Ziemlich genau fünf Jahre werden vergangen sein seit ihrem letzten  Auftritt in Cincinnati, wenn Maria Sharapova in wenigen Tagen im Bundesstaat Ohio beim WTA-Premier-5-Turnier ihr nächstes Comeback gibt. Was insofern schade ist, als dass die verletzungsgeplagte Russin in Cincinnati eine Bilanz von 13 Siegen bei nur drei Niederlagen aufzuweisen hat. Ganz zu schweigen vom Titel im Jahre 2011.

Derzeit allerdings rangiert Sharapova nur noch auf Position 82 in den WTA-Charts, eine Wildcard tat not. Und die Veranstalter erfüllten der 32-Jährigen diesen Wunsch gerne. Ebenso wie jenen der noch ein paar Tage älteren Venus Williams, die in dieser Woche in San Jose aufschlägt.

Venus Williams 2012 im Halbfinale

„Maria und Venus sind zwei der größten Champions in der Tennis-Geschichte“, erklärte Turnierdirektor Andre Silva. „Wir freuen uns, dass beide unser Weltklasse-Feld ergänzen und können es kaum erwarten, bis unser Turnier am kommenden Wochenende startet.“

Venus wird erstmals seit 2017 in Cincinnati aufschlagen. Das beste Resultat der mittlerweile 39-Jährigen war die Halbfinal-Teilnahme 2012, als sie gegen die spätere Siegerin Li Na verlor.

Hot Meistgelesen

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

01.07.2020

Dominic Thiem über Adria-Tour-Skandal: "Hätte nicht passieren dürfen"

01.07.2020

Wimbledon 2014: Als Nick Kyrgios als Nummer 144 den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal schockte

02.07.2020

COVID-19-Tests negativ - Novak und Jelena Djokovic haben Infektion offenbar überstanden

30.06.2020

Ultimate Tennis Showdown: Dominic Thiem gut im Rennen, aber …

von tennisnet.com

Donnerstag
01.08.2019, 17:46 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.08.2019, 13:30 Uhr