Aus in Genf: Mischa Zverev kämpft weiter um seine Form

Mischa Zverev (30) kämpft kurz vor den French Open (ab 27. Mai) weiter um seine Form. Beim ATP-Turnier in Genf schied der an Position acht gesetzte Hamburger in der ersten Runde gegen Mirza Basic (Bosnien und Herzegowina) aus. Der Weltranglisten-51. unterlag dem 31 Positionen schlechter notierten Basic 7:5, 3:6, 4:6.

von SID
zuletzt bearbeitet: 20.05.2018, 18:30 Uhr

Mischa Zverev

Für Zverev war es nach dem Erstrunden-Aus in Madrid bereits die insgesamt neunte Auftaktniederlage in diesem Jahr. Beim Masters in Rom war der ältere Bruder von Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev bereits in der Qualifikation gescheitert.

Die weiteren deutschen Starter Peter Gojowczyk (München), Florian Mayer (Bayreuth) und Qualifikant Dominik Köpfer (Furtwangen) steigen am Montag in das Sandplatzturnier ein.

Hot Meistgelesen

29.03.2020

Thomas Muster zur Thiem-Trennung: "Wurde nicht nach 16 Tagen gefeuert"

02.04.2020

Frühstart für Tennis? Vizekanzler Werner Kogler macht den Hobbyspielern Hoffnung

01.04.2020

Nach Bresnik-Aussagen: Dominic Thiem "schwer enttäuscht"

29.03.2020

Günter Bresnik über Coronakrise: "Gibt keinen Politiker, der für irgendein Problem eine Lösung findet"

21.12.2012

Die zehn besten Zitate von Boris Becker

von SID

Sonntag
20.05.2018, 18:30 Uhr