Keine Geschwindigkeitsbegrenzung mehr – HEAD präsentiert den Graphene XT Speed

Ab heute, 17. November 2014, ist der HEAD Graphene XT Speed erhältlich, der abermals neue Maßstäbe setzt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.11.2014, 17:34 Uhr

HEAD steigert das Tempo! Empfohlen vom Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic , verbindet die neue Racket-Serie Graphene XT Speed ein neues, unverwechselbares Design mit der verbesserten "Graphene XT"-Technologie in einem wahren Hochgeschwindigkeitspaket.

Die Schläger Graphene XT Speed sind mit der jüngsten Generation der revolutionären Graphene-Technologie ausgestattet, die auf Graphene, einem der stärksten, aber gleichzeitig auch leichtesten Materialien der Welt beruht. Ausgehend von diesen Vorteilen wurde die Materialstruktur bei der neuen "Graphene XT"-Technologie um 30 Prozent verstärkt, um die Gewichtsverteilung im Schläger zu optimieren. Das Gewicht wurde dort konzentriert, wo es für die SpielerInnen am wichtigsten ist. Dank dieser Gewichtsverteilung ist auch die Energieübertragung der "Graphene XT"-Schläger um 10 Prozent besser; der Ball wird schneller und das Spiel rasanter!

Auch das Design der Schläger drückt Speed aus: Der asymmetrische Look mit vereinzelten Neonfarbakzenten und die ins Auge stechenden neonfarbigen Saiten garantieren einen starken Auftritt. Die neuen Rackets Graphene XT SPEED sind ab heute, 17. November 2014 (MP, REV PRO), bzw. 12. Januar 2015 (Pro, S, Lite, MP A) bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich. Für einen eleganten Look von Kopf bis Fuß empfehlen wir den neuen Schläger mit der passenden "Novak Djokovic Monstercombi"-Schlägertasche, dem passenden HEAD-Outfit und dem neuen Schuhmodell Revolt Pro zu kombinieren.

Beim Modell Graphene XT Speed REV PRO wirkt sich die neue Technologie auch direkt auf das Gewicht aus: Es ist um bis zu 20 Prozent leichter als konventionelle Rackets, wobei das Schwunggewicht aber dasselbe ist. Damit kann die im Schlag erzeugte Energie direkt auf den Ball übertragen werden. Das Ergebnis: ein schnelleres Spiel auf jedem Belag. Ebenfalls in diesem neuen REV-PRO-Modell eingesetzt ist das innovative "Adaptive String Pattern"-System (ASP) , bei dem SpielerInnen das Ösenband wechseln können. Dabei haben sie die Wahl zwischen einem 16/16-Bespannungsbild für mehr Spin oder dem 16/19-Bespannungsbild für mehr Kontrolle.

HEAD fordert aber auch die neue Generation von TennisspielerInnen heraus, immer besser zu werden, sich nicht mit der aktuellen Leistung zufriedenzugeben, sondern das nächste Level zu erreichen. Dafür wurde eine neue, weltweite Kampagne unter dem bezeichnenden Hashtag #gameraiser ins Leben gerufen. Die Aktion soll inspirieren, Kunden und Profispieler weltweit verbinden und sie ermuntern, motivierende Beispiele und Geschichten auszutauschen. Geschichten aus dem Tennisleben und darüber hinaus. Die Kampagne ist am 9. November 2014 bei den Barclays ATP World Tour Finals 2014 in London gestartet worden und wird ein Jahr lang weltweit online und offline als Inspirationsquelle dienen.

Mach mit, studiere inspirierende Inhalte, teile inspirierende Geschichten und erfahre mehr auf head.com/tennis .

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von tennisnet.com

Montag
17.11.2014, 17:34 Uhr