tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Nick Kyrgios nach Australian-Open-Aus: "Habe als Mensch Fortschritte gemacht"

Nick Kyrgios bot Rafael Nadal einen großen Kampf im Australian-Open-Achtelfinale - auch, weil er zwischenzeitlich mit den Gedanken bei Kobe Bryant war.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 27.01.2020, 15:52 Uhr

Nick Kyrgios
© Getty Images
Nick Kyrgios

Auch zur Pressekonferenz erschien Nick Kyrgios also im Trikot der Lakers. Bereits beim Match gehen Rafael Nadal im Achtelfinale der Australian Open hatte sich Kyrgios in einem entsprechenden Trikot eingespielt - in Erinnerung an den in der Nacht verstorbenen Basketball-Star Kobe Bryant./

Wie für die gesamte Sportwelt war der Tod des All-Star-Spielers und seiner Tochter auch für Basketball-Fan Kyrgios schwer zu fassen. "Ich bin mit der Nachricht aufgewacht. Es war ziemlich heftig", so der Australier. "Ich hatte natürlich den ganzen Tag Basketball laufen im Haus, habe die Spiele geschaut. Es sind schreckliche Nachrichten."

"Habe an ihn gedacht und mich zurückgekämpft"

Emotional beeinträchtigt habe ihn das alles aber nicht während des Nadal-Matches. "Wenn, dann hat es mich motiviert. Wenn man sieht, wofür er stand, wie er in Erinnerung bleiben wollte... da hat er mir eher geholfen. Als ich im vierten Satz mit Break zurück lag, habe ich an ihn gedacht. Und mich zurückgekämpft."

Er selbst sei ja Fan der Celtics, "und wenn ich gesehen habe, was Kobe so angestellt hat, hat er vielen Celtic-Anhängern das Herz gebrochen", so Kyrgios weiter. "Aber solche wie ihn, die gibt es nicht mehr. Er war anders, wie er trainiert hat, wie er gespielt hat. Er war besonders. Es ist einfach traurig. Wenn ich daran denke... eigentlich gibt es für mich nur Basketball im Leben. Es ist heftig."

Nadal und Kyrgios kommen sich näher

Auch unabhängig von den Ereignissen der letzten Nacht, scheint Kyrgios jedoch auf dem Weg zur Besserung, was sein Verhalten angeht. Er war es, der die Spendenaktion für die Opfer der Buschfeuer angezettelt hatte, und Kyrgios spielte im australischen Sommer auch hierfür. 

Auch Gegner Nadal sah einen "anderen" Kyrgios auf der Gegenseite. "Wenn er so spielt wie heute, mit dieser positiven Einstellung, gibt er dem Sport gute Dinge mit. Ich mag den Nick Kyrgios, den wir während dieses Turniers gesehen haben", sagte er nach dem Spiel. Auffällig: Nach einem spektakulären Winner von Nadal hatten beide kurzen Blickkontakt - und konnten sich ein Lächeln nicht verkneifen. In Anbetracht der Geschehnisse beim Wimbledon-Turnier 2019 ein großer Fortschritt. Auch der Handshake nach dem Spiel fiel deutlich länger aus als sonst.

Kyrgios: "Will in diese Richtung weitergehen"

Kyrgios bestätigte seine Wandlung ebenso. "Ja, ich habe das Gefühl, als Mensch Fortschritte gemacht zu haben", sagte er. "Als Tennisspieler... nun, das kümmert mich nicht so." Aber er fühle sich gut, gab Kyrgios weiterhin mit. "Natürlich war heute ein schrecklicher Tag nach diesen Nachrichten", sagte er noch. "Aber ich will in diese Richtung weitergehen."  

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kyrgios Nick

Hot Meistgelesen

08.07.2020

„Worüber redest Du, Dominic Thiem?“ - Nick Kyrgios lässt nicht locker

06.07.2020

ATP gibt Regelung für Rankings bekannt: Rafael Nadal der große Gewinner?

08.07.2020

Dominic Thiem - „Habe mich selbst nicht empfohlen“

06.07.2020

Roger Federer vermisst Wimbledon: "Hat mir alles gegeben"

05.07.2020

Wimbledon 1992 - Als Andre Agassi endlich sein erstes Grand-Slam-Turnier gewann

von Florian Goosmann

Montag
27.01.2020, 15:46 Uhr
zuletzt bearbeitet: 27.01.2020, 15:52 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kyrgios Nick