tennisnet.comATP › Olympia

Olympia: Novak Djokovic spielt - und greift den Golden Slam an

Novak Djokovic hat bekannt gegeben, dass er an den Olympischen Spielen in Tokio 2021 teilnehmen wird.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 16.07.2021, 11:30 Uhr

Novak Djokovic beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo
© Getty Images
Novak Djokovic

Alles andere hätte auch verwundert. Selbst wenn Boris Becker den Olympia-Start seines ehemaligen Schützlings gerade erst noch infrage gestellt hatte./

"Ich habe meinen Flug gebucht und werde mich voller Stolz dem serbischen Team in Tokio anschließen", schrieb Djokovic also auf Twitter. Eingeleitet vom Hinweis, er könne seinen Freund Koujirou nicht enttäuschen und ganiert mit einem Geburtstagsvideo für den sechsjährigen Jungen, ein Djokovic-Fan.

Djokovic hatte noch am Sonntag nach seinem Wimbledonsieg darüber gesprochen, nicht ganz sicher zu sein ob seiner Teilnahme an den Olympischen Spielen. Zwar sei es die ganze Zeit sein Plan gewesen, nach Tokio zu reisen. "Im Moment bin ich jedoch etwas zwiegespalten. Nach dem, was ich in den vergangenen Tagen gehört habe, ist es eine 50:50-Entscheidung", hatte er erklärt und auf die neuen Außenbestimmungen in Tokio angespielt. Aufgrund der Coronakrise hatte man vor wenigen Tagen beschlossen, keine Zuschauer zuzulassen. Auch Familienmitglieder dürfen nicht mitkommen. Ebenso müsste Djokovic auf seinen Bespanner verzichten. "Darüber muss ich nachdenken", sagte er. Nun ist also die Entscheidung gefallen.

Djokovic und der "Golden Slam"

Djokovic hat in diesem Jahr die große Chance, Tennisgeschichte zu schreiben: Er hat mit den Australian Open, den French Open und Wimbledon bereits drei der vier Grand-Slam-Turniere gewonnen; ein Sieg bei den US Open würden den "Grand Slam" bedeuten, also der Gewinn aller vier Majors in einem Jahr. Das hat, bei den Herren, seit Rod Laver im Jahr 1969 keiner mehr geschafft.

Ein zusätzlicher Sieg bei den Olympischen Spielen würde diesen Meilenstein vergolden, es wäre der "Golden Slam", der bislang überhaupt nur Steffi Graf in 1988 gelungen ist. Jedoch könnte Djokovic den "Golden Slam" erst nachträglich schaffen, da die US Open nach den Olympischen Spielen stattfinden.

Die Überlegung, die sich für Djokovic gestellt haben könnte: Kostet ein Trip nach Tokio zu viel Kraft, würde er womöglich ein topfittes Antreten in New York in Frage stellen?

Allerdings ist Djokovic auch schon 34 Jahre alt, Olympisches Gold fehlt ihm als eines der raren Dinge noch in seiner Titelsammlung. Djokovic hatte einzig 2008 in Peking die Bronze-Medaille geholt. Zudem stehen die Chancen auf Gold nicht nur aufgrund seiner aktuellen Form glänzend, sondern auch, weil seine direkten Konkurrenten durch Abwesenheit auffallen: Rafael Nadal, Roger Federer, Dominic Thiem - sie alle haben eine Teilnahme in Tokio abgesagt.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

21.07.2021

Olympia: Belinda Bencic und ein Anruf von Roger Federer

22.07.2021

Olympia 2020: Djokovic und Zverev in obere Hälfte gelost, Kohlschreiber gegen Tsitsipas

21.07.2021

Juan Martin del Potro und Dominic Thiem - Im Paarlauf zurück auf die Tour

22.07.2021

Traumziel Kroatien: Sharapova im Urlaub, Federer nur halb

21.07.2021

Konkurrenz für Federer, Thiem & Co! Shapovalov, Auger-Aliassime und Schwartzman für Team World zum Laver Cup

von Florian Goosmann

Freitag
16.07.2021, 08:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.07.2021, 11:30 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak