Osaka muss ihre Teilnahme in Doha absagen - Kerber bereits vor Ort

Angelique Kerber ist seit Dienstagabend bereits in Doha. und wurde am Hamad International Airport mit Blumen empfangen. Australian-Open-Siegerin Osaka indes musste ihre Teilnahme an den Qatar Total Open (ab 11. Februar) absagen.

von Ulrike Weinrich
zuletzt bearbeitet: 06.02.2019, 12:35 Uhr

Naomi Osaka muss ihre Teilnahme am Turnier in Doha absagen
© getty pictures
Naomi Osaka muss ihre Teilnahme am Turnier in Doha absagen

Damit muss die Japanerin noch ein wenig warten, bis sie erstmals als Weltranglistenerste in ein Turnier startet. Osaka gab eineinhalb Wochen nach ihrem Finalsieg in Melbourne gegen Petra Kvitova Rückenprobleme als Grund für ihren Verzicht beim mit $916,131 Dollar dotierten Hartplatzevent an.

"Ich bin traurig, dass ich zurückziehen musste, weil ich mich gefreut habe, dort zu spielen und  meine Fans zu sehen", erklärte Osaka: "Ich wünsche allen eine tolle Woche und hoffe, nächstes Jahr wieder dabei zu sein." 2018 hatte sie sich in Doha noch über die Quali ins Hauptfeld spielen müssen - als Nummer 51 der Welt. Wie sich die Zeiten ändern. 

Turnierdirektor  Saad Saleh Al Mohannad meinte: "Wir werden Osaka vermissen. Die Tennis-Fans hier haben sich gefreut, die frischgekrönte Australian-Open-Gewinnerin zu sehen. Aber wir verstehen, dass die Gesundheit an erster Stelle steht und hoffen, dass wir Naomi im nächsten Jahr begrüßen können.".

Topgesetzt ist beim Premier-Tournament im Khalifa International Tennis & Squash Complex Simona Halep, die am Wochenende noch für Rumänien im Fed Cup beim Auswärtsspiel in Ostrava gegen Tschechien im Einsatz ist. Von dort reist auch Australian-Open-Halbfinalistin Karolina Pliskova nach Doha. Eine Wildcard erhielt am Mittwoch die Weltranglistensiebte Elina Svitolina aus der Ukraine.  

Kerber kam bereits am Dienstagabend auf der Halbinsel am Persischen Golf an, wo bei Temperaturen von 25 Grad beste Trainingsbedingungen herrschen. Die Wimbledonsiegerin ist bei den Qatar Total Open an Position zwei gesetzt. Auch Julia Görges steht im Hauptfeld.  

Kerber hatte 2014 das Finale von Doha erreicht, dort aber gegen Halep verloren. Im vergangenen Jahr war die dreinalige Grand-Slam-Gewinnerin in der Runde der letzten Acht an Caroline Wozniacki gescheitert. Görges hatte ihr Viertelfinale gegen Kvitova nach gewonnenem ersten Satz wegen einer Beinverletzung aufgeben müssen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique
Osaka Naomi

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von Ulrike Weinrich

Mittwoch
06.02.2019, 11:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.02.2019, 12:35 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique
Osaka Naomi