tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

OTC Open Semifinale könnte Novum mit sich bringen

Sollte HTT French Open Sieger Florian Pimishofer seinen aktuellen Erfolgslauf auch im heutigen Nacht...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 16.08.2021, 21:18 Uhr

Sollte HTT French Open Sieger Florian Pimishofer seinen aktuellen Erfolgslauf auch im heutigen Nachtrags-Viertelfinale der 1000 Euro OTC Open powered by Lenovo gegen US-Jungstar Lenny Wilmink fortsetzen, dann könnte es im Semifinale zu einem Novum in der 31jährigen HTT Geschichte kommen. Noch nie in der Open Era standen sich vier Spieler ohne einer einzigen Saison-Niederlage im Semifinale eines der bislang 1.606 zur Austragung gekommenen HTT-Single-Events gegenüber. 20:0 Siege würde die beeindruckende Bilanz der vier HTT-Stars lauten, die aufgrund einer Regen-Verschiebung nun am Dienstag  Nachmittag um das Endspiel des finanziell höchst dotierten HTT-Turniers der Saison rittern. Ein Bericht von C.L

img_0568

Bernhard Linzer wäre erster erfolgreicher Titelverteidiger 2021

Die anhaltende Diskussion über die fehlenden Stars bei den großen Nach-Corona-HTT-Events ist zumindest für ein Wochenende verstummt. Auch wenn die Top 4 der Hobby-Tennis-Tour mit den drei “älteren Herren” Damian Roman, Martin Zehetner, Vladimir Vukicevic und dem völlig außer Form geratenen Lukas Prüger durch Abwesenheit glänzten, so wird von Insidern und Fans der HTT der 8. Auflage der so beliebten und mit 1000 Euro dotierten OTC Open powered by Peugeot & Lenovo ein attraktives und spielstarkes Teilnehmerfeld attestiert. Einer aus diesem top besetzten Tableau ist Vorjahressieger Bernhard Linzer, der am Sonntag problemlos und ohne Satzverlust so wie im letzten Jahr das Semifinale erreichte, und mit zwei Siegen über seinen Clubkollegen Thomas Janzso und den topgesetzten Kärntner Rene Gräflinger einen riesigen Schritt in Richtung erfolgreicher Titelverteidigung beim Heimturnier machte. Linzer wäre übrigens der erster Spieler 2021, der einen HTT-Titel aus dem Vorjahr mit Erfolg verteidigen würde. Im Kampf um das neuerliche OTC Open Final-Ticket gilt es für den 28jährige Local-Hero nun aber eine ganz harte Nuss zu knacken. Mit WAC-Star Nico Moser tanzt im hochkarätig besetzten Halbfinale der OTC Open ein Spieler am glanzvollen HTT-Parkett, den kritische HTT-Zeitgeister lieber erst gar nicht im Konzert der HTT-Stars bei den 1000 Euro OTC Open aufgeigen sehen wollten.

img_0066

Nico Moser zu stark für die Peugeot Hobby-Tennis-Tour?

Der 19jährige HTT Finals-Champion von 2019 sei dem gängigen HTT-Niveau längst in Siebenmeilenstiefeln enteilt, und daher für Turniere im Hobby-Segment ungeeignet, so die Meinung der Experten. Nun, lassen wir den WAC-Jungstar einmal sein zwanzigstes HTT Karriere-Turnier zu Ende spielen, und diskutieren wir dann weitere Schritte. So lautet hingegen das Motto des HTT-Veranstalters, der sich im Achtelfinale Mosers gegen Markus Klaus in seiner Vorgehensweise durchaus bestätigt sah. Denn das 70. HTT Karriere-Einzel des ehemaligen Ranglisten-Zweiten war aus Sicht des 19jährigen nicht das berühmte “gelbe vom Ei”. Klaus hätte in diesem am Ende knapp über drei Stunden dauernden Achtelfinal-Schlager am Centercourt gut und gerne auch als Sieger vom Platz gehen können. Bei tropischen Verhältnissen ließ Klaus im ersten Durchgang eine 5:4 Führung ungenützt, ehe er einen stets in Führung absolvierten zweiten Satz mit 7:5 für sich entschied. Im entscheidenden dritten Heat bei mörderischer Affenhitze war Moser seinem Gegner dann vorallem physisch überlegen, und fixierte mit 6:0 den Einzug in sein 12. HTT-Karriere-Semifinale und das fünfte Halbfinale auf HTT Masters Series 1000 Ebene.

img_0549

Diego Laporta in Form hofft auf Revanche gegen HTT French Open Sieger Florian Pimishofer

Ebenfalls unter den Top 4 der 8. OTC-Open-Ausgabe hoch über Wien-Hietzing steht Diego Laporta. Der 18jährige zeigte am Sonntag Nachmittag mit Siegen über Jovana Peric aus Serbien, Routinier Markus Horacek und HTT Top Ten Mann Dominik Jaros neben spielerischer Klasse vorallem auch seine körperlichen Vorzüge. Bei seinem 20igsten HTT-Start könnte es im Halbfinale zum Schlager gegen HTT French Open Sieger Florian Pimishofer kommen, und damit zur großen Chance für Laoprta auf Revanche. Denn Mitte September jährt sich eine der ganz bitteren Laporta-Niederlagen zum ersten Mal. Bei den im Herbst nachgetragenen und glänzend besetzten HTT French Open 2020 war es, als Laporta bereits in der Runde der letzten 32 gegen Pimishofer die Segel streichen musste. Und das als HTT French Open Finalist von 2019 und großer Favorit auf seinen zweiten HTT Grand Slam Titel nach den HTT US Open 2019. Eine Revanche könnte indes Laportas Freund und Doppelpartner Lenny Wilmink im noch offenen letzten Viertelfinale verhindern. Der US-Jungstar spielt in der Form und die Saison seines Lebens. Man darf gespannnt sein!

img_0091

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von Claus Lippert

Montag
16.08.2021, 19:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.08.2021, 21:18 Uhr