Pliskova-Lob für Konkurrentin Halep: "Simona ist wirklich bodenständig geblieben"

Psychotricks? Nein, danke! Wer behauptet, in der Spitze müsse man auf derartige Spielchen zurückgreifen, der irrt. Bestes Beispiel: Karolina Pliskova. 

von Ulrike Weinrich
zuletzt bearbeitet: 09.02.2019, 20:15 Uhr

Karolina Pliskova (l.) und Simona Halep (r.) verstehen sich gut
© getty pictures
Karolina Pliskova (l.) und Simona Halep (r.) verstehen sich gut

Am Samstag lagen nur rund 30 Meter Luftlinie zwischen Eugenie Bouchard und Alexandra Dulgheru. Beide trugen im Khalifa International Tennis and Squash Complex ihre Erstrunden-Qualimatches für das WTA-Turnier in Doha aus. Die Kanadierin auf Court 1 im Schatten des Centre Courts, die von einer Knie-OP wiedergenesene Rumänin auf Platz 3.

Bouchard und Dulgheru? Da war doch was. Genau. Im April 2015 verweigerte "Genie" "Alex" im Rahmen der Auslosung vor der Fed-Cup-Partie den Handschlag beim obligatorischen Foto. Daraus wurde ein "Handshake"-Gate. Bouchard begründete ihr Verhalten folgendermaßen: "Wir sind Gegnerinnen, da muss man sich vor dem Match nicht die Hand schütteln".

Nach der Partie - und der Niederlage gegen Dulgheru - tat sie es natürlich. Ein bisschen Spott musste die ehemalige Wimbledon-Finalistin dann auch noch ertragen, als die Rumänin mit ihrer Box den Handschlag-Verzicht von Bouchard imitierte und sich köstlich amüsierte. 

Dass es auch ganz ohne Psychospielchen geht, bewies die Tschechin Karolina Pliskova am Rande des Erstrundenduells im Fed Cup in Ostrava gegen Rumänien.

Die Australian-Open-Halbfinalistin und Weltranglistenfünfte Pliskova lobte Halep, die Nummer drei im WTA-Ranking: "Simona ist eine der wenigen Spielerinnen auf der Tour, mit der ich ein bisschen lieber zusammen bin und das genieße. Sie ist wirklich so bodenständig, wenn man bedenkt, was für eine gute Spielerin sie ist und wie viel sie schon gewonnen hat", sagte Pliskova über die Konkurrentin.

Am Sonntag kommt es im dritten Einzel in der Ostrava Arena wohl zum Duell zwischen Pliskova und Halep. "Handshake"-Gate reloaded? Bei diesen Beiden zum Glück unvorstellbar. 

Meistgelesen

10.11.2019

ATP Finals London: Thiem landet Auftaktsieg gegen Federer

11.11.2019

ATP Finals London: Thiem und Djokovic geben sich die Klinke in die Hand

11.11.2019

ATP Finals London: Alexander Zverev schlägt erstmals Rafael Nadal

10.11.2019

Novak Djokovic - Matteo Berrettini: ATP Finals heute im Livestream & Liveticker

07.11.2019

Wolfgang Thiem - „Die Kritik an Alexander Zverev verstehe ich nicht“

von Ulrike Weinrich

Samstag
09.02.2019, 21:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.02.2019, 20:15 Uhr