Rado verstärkt mit dem Rado YoungStar-Programm seine Präsenz im Tennis

Karen Khachanov ist der erste Rado YoungStar.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 24.10.2016, 11:51 Uhr

Rado ist stolz, das Rado YoungStar Tennis Programm vorzustellen. Die Initiative soll junge und aufstrebende Tennisspieler unterstützen, im Damen- wie im Herrentennis. Ziel ist es, ein internationales Team von talentierten, ambitionierten Spielern zusammenzustellen, die das Potenzial für die nächste Tennisstar-Generation haben.

Karen Khachanov ist der erste Spieler in dieser brandneuen Rado-Initiative. Das russische Talent ist der jüngste Davis Cup-Spieler aller Zeiten. Er ist im Oktober 2013 um fast 300 Plätze in der ATP-Rangliste gestiegen, nachdem er in Moskau beim Kremlin Cup der Bank of Russia das Viertelfinale erreicht hatte. Das Turnier wird seit 2012 von Rado gesponsert und in der Rolle des offiziellen Zeitnehmers hatte Rado die ideale Ausgangslage, um Karens beeindruckende Leistung beim letztjährigen Wettkampf zu beobachten. Tatsächlich hinterließ er so starken einen Eindruck, dass die ehemalige Nr. 1 der Welt, Yevgeny Kafelnikov, erklärte: „Er wird bis Ende 2015 in den Top 20 sein - das ist meine Prognose“. Derzeit steht Karen Khachanov auf Platz 282 der ATP. Der Weg an die Spitze ist für Karen noch immer sehr lang, doch mit Hingabe, Entschlossenheit und Erfolgswillen wird er ihn meistern. Diese Werte hat er mit Rado gemein und das macht die Marke zum perfekten Partner für diesen jungen Tennisstar.

Sportlich auf dem Platz

Matthias Breschan, CEO von Rado, bemerkte: „Das Rado YoungStar-Programm ergänzt auf ideale Weise unsere Strategie im Tennis. Wir sind nun in allen Bereichen des Sports involviert. Wir sind nicht nur Sponsor für Turniere und arbeiten mit gestandenen Starspielern, sondern wir starten nun auch die Zusammenarbeit mit vielversprechenden jungen Spielern wie Karen, indem wir ihnen eine Plattform für einen höheren Bekanntheitsgrad bieten, während sie selbst danach streben, ihr volles Potenzial als Athleten auszuschöpfen. Es wird für uns spannend sein, sie so nah in diesem Prozess zu begleiten“.

Karen Khachanov sagte: „Rado ist eine Marke, die den Tennissport wirklich versteht.  Als Spieler ist es für mich wichtig, mit Leuten zusammenzuarbeiten, die nicht nur das Spiel verstehen, sondern auch die Herausforderungen und die Ansprüche in Sachen Zeit und persönlichem Engagement. Und - ganz wichtig für mich - sie stellen sehr sportliche und langlebige Uhren her, die ich gerne trage“.

Rado hat das Rado YoungStar-Programm ins Leben gerufen, um junge Spieler bis an die Spitze zu begleiten und wird in den kommenden Monaten seine Kooperation mit vielversprechenden Tennisspielern aus aller Welt bekannt geben.

Über Rado

Rado ist eine weltweit bekannte Marke, berühmt für innovatives Design und die Verwendung von revolutionären Materialien zur Kreation einiger der langlebigsten Armbanduhren der Welt. Seit den Anfängen in Lengnau, in der Schweiz, hat Rado Pioniergeist bewiesen und die Markenphilosophie "Was wir uns vorstellen können, können wir umsetzen" gilt bis heute.

Rado und Tennis 2014

2014 ist Rado der Offizielle Zeitnehmer bei den folgenden Turnieren: Aircel Chennai Open, Indien (30. Dezember 2013 – 5. Januar 2014); Sony Open, Miami, USA (17. – 30. März); Porsche Tennis Grand Prix, Stuttgart, Deutschland (19. – 27. April); Sparta Prague Open, Prag, Tschechische Republik (10. – 18. Mai); Aegon Classic, Birmingham, UK (8. – 15. Juni); Aegon Championships, London, UK (9. – 15. Juni); Aegon International, Eastbourne, UK (14. – 21. Juni); Rakuten Open, Japan (29. September – 5. Oktober); Erste Bank Vienna Open, Österreich (11. – 19. Oktober); Bank of Russia Kremlin Cup, Moskau (11. – 19. Oktober) und Swiss Indoors, Basel, Schweiz (18. – 26. Oktober).

von tennisnet.com

Montag
24.10.2016, 11:51 Uhr