Rafael Nadal: Rückkehr des Großmeisters auf seinen Lieblingsbelag

Wenn Rafael Nadal am Mittwoch im Monte Carlo Country Club die Jagd auf seinen zwölften Titel im Fürstentum beginnt, wird den Spanier ein nur allzu gut bekanntes Gefühl umgeben: der große Gejagte zu sein. Abermals wird der 32-Jährige auf seinem Lieblingsbelag Sand der "man to beat" sein.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 17.04.2019, 07:39 Uhr

Rafael Nadal konnte in Monte Carlo bereits elfmal gewinnen
© Getty Images
Rafael Nadal

Eröffnen wird Nadal die Sandplatzsaison gegen den Spanier Roberto Bautista Agut. Keine leichte Aufgabe für den Mallorquiner, der in Monte Carlo sein erstes Match seit dem Viertelfinale in Indian Wells bestreiten wird. In der kalifornischen Wüste musste der Weltranglistenzweite vor dem Halbfinale gegen Roger Federer aufgrund einer Knieverletzung w.o. geben.

Diese Probleme scheint Nadal für das Erste überstanden zu haben. Bereits seit zwei Wochen bereitet sich der 17-fache Grand-Slam-Sieger auf die europäische Sandplatzsaison vor - und das ohne Knieschmerzen: "Mein Knie fühlt sich gut an. Jetzt muss ich an meinem Tennis arbeiten. Ich hoffe, dass der Rhythmus durch den Wettkampf zurückkommt."

Mein Knie fühlt sich gut an.

Rafael Nadal

In den vergangenen Jahren konnte Nadal den Rhythmus im Fürstentum immer recht schnell finden, elf der letzten 14 Male trug sich der Spanier in die Siegerliste des ATP-Masters-1000-Turniers ein. "Dieses Event ist wichtig. Es ist der Start der für mich bedeutenden Sandplatzsaison", erklärte Nadal.

Nadal: "Hoffe, dass ich mein Level halten kann"

Frustriert sei der Spanier ob der anhaltendenen Verletzungssorgen indes nicht: "Das Leben war zu gut zu mir, um frustriert zu sein. Aber manchmal ist es schwer, all die Probleme zu akzeptieren." Abgesehen von den körperlichen Problemen fühle er sich aber konkurrenzfähig: "Ich hoffe, dass ich mein Level halten kann."

Gegen Bautista Agut führt Nadal im Head to Head mit 2:0. Beide bisherigen Duelle fanden auf Sand statt, sowohl in Madrid 2014 als auch bei den French Open 2018 gab der Sandplatzkönig keinen Satz ab. Ein Sieg Bautista Aguts wäre daher eine faustdicke Überraschung - im Gegensatz zu einem zwölften Titelgewinn Nadals am Ende der Woche.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael

Meistgelesen

19.10.2019

Roger Federer: Karriere danach? "Würde gerne in Rafael Nadals Akademie trainieren"

19.10.2019

Alexander Volkov mit nur 52 Jahren verstorben

18.10.2019

„Karlovic mit Titten“ - Doi-Trainer mit sexistischem Aussetzer

19.10.2019

ATP: Handyverbot bei Nadals Hochzeit auf Mallorca

20.10.2019

ATP Basel: Federer droht frühes Duell mit Wawrinka, Zverev eröffnet gegen Fritz

von Nikolaus Fink

Mittwoch
17.04.2019, 08:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.04.2019, 07:39 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael