tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Richard Gasquet muss für die Australian Open absagen

Richard Gasquet wird aufgrund einer Schambeinentzündung nicht an den Australian Open 2019 teilnehmen! Das bestätigte der Franzose am Dienstag gegenüber Radio France Infos.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 26.12.2018, 19:41 Uhr

Gasquet wird die Australian Open verpassen
© Getty Images
Verletzungspech für Richard Gasquet

Die gleiche Verletzung hatte bereits ein Antreten beim Davis-Cup-Finale gegen Kroatien unmöglich gemacht. Nun wird der 32-Jährige also auch für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres ausfallen.

"Ich habe seit Paris-Bercy dieselbe Verletzung. Es ist eine Schambeinentzündung, die nicht leicht zu behandeln ist. Ich hoffe, so bald wie möglich auf die Tour zurückzukehren. Sicher ist, dass das im Jänner nicht möglich sein wird", so der Franzose.

Es wird nicht möglich sein, im Jänner auf die Tour zurückzukehren.

Richard Gasquet

Den Startplatz beim ersten Major-Turnier des Jahres nimmt Gasquets Landsmann Ugo Humbert ein. Für den 26. des ATP-Rankings wird das allerdings nur ein schwacher Trost sein, fallen ihm schließlich alleine aufgrund des Verpassens der Australian Open 90 Punkte aus der Wertung.

2018 hatte Gasquet in Melbourne die dritte Runde erreicht. Dort hatte er gegen den späteren Turniersieger Roger Federer klar in drei Sätzen das Nachsehen. Im kommenden Jahr wird das Turnier vom 14. bis 27. Jänner über die Bühne gehen.

Hot Meistgelesen

03.10.2022

Alcaraz an der Spitze - aber ist Novak Djokovic eigentlich noch die wahre Nummer 1?

03.10.2022

Bernard Tomic gewinnt ITF-Turnier - Kyrgios reagiert amüsiert

04.10.2022

ATP Astana: Goffin schockt Alcaraz, Tsitsipas sicher weiter

05.10.2022

ATP: Frisch wirkt nur Novak Djokovic

06.10.2022

Explosion der Energiepreise - wird Tennis zum Halbjahressport?

von Nikolaus Fink

Mittwoch
26.12.2018, 11:51 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.12.2018, 19:41 Uhr