ATP Challenger: Rodionov startet in Khaosiung mit Sieg, Neuchrist verliert

Jurij Rodionov ist beim ATP-Challenger-Turnier in Kaohsiung in die zweite Runde eingezogen. Ausgeschieden ist hingegen Maximilian Neuchrist.

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 19.09.2018, 14:38 Uhr

Jurij Rodionov ist in Khaosiung mit einem Sieg gestartet

Rodionov besiegte den an Position acht gesetzten Inder beim mit 150.000.- US Dollar dotierten Challenger nach einer Spielzeit von 1:45 Stunden mit 6:3, 5:7 und 6:3. Der Österreicher trifft damit in Runde zwei auf Chun Hsin Tseng, der in diesem Jahr schon zwei Grand-Slam-Turniere gewonnen hat. Allerdings als Junior. Tseng, der im taiwanesischen Kaohsiung eine Wild Card erhalten hat, triumphierte in Roland Garros und in Wimbledon.

Nichts zu holen gab es für Maximilian Neuchrist, der ebenfalls gegen einen Mann aus Indien antreten musste. Ramkumar Ramanathan setzte sich nach 62 Minuten mit 6:4 und 6:2 durch.

Novak und Ofner verlieren in Sibiu

Beim Challenger in Sibiu sind die österreichischen Hoffnungen schon wieder begraben: Dennis Novak, der im Davis Cup gegen Australien noch überzeugt hatte, verlor gegen Dragos Dima aus Rumäninen mit 2:6 und 1:6. Sebastian Ofner unter lag Marc Pohlmans, der als Sparringspartner mit den Australiern in Graz war, mit 5:7, 6:2 und 3:6.

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von tennisnet

Mittwoch
19.09.2018, 14:38 Uhr