tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Roger Federer: Comeback schon bei den Australian Open? Darren Cahill rudert zurück

Ist mit Roger Federer tatsächlich schon bei den Australian Open 2022 wieder zu rechnen? Eine Aussage von Darren Cahill in der letzten Woche klang fast so - nun ruderte der Experte zurück.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 22.11.2021, 11:15 Uhr

Roger Federer
© Getty Images
Roger Federer

Da hat die Tenniswelt dann doch aufgehorcht: Roger Federer bei den Australian Open 2022? Es wäre eine Sensation nach Federers dritter Knie-Operation im Spätsommer. Darren Cahill, langjähriger Coach von Andre Agassi und Simona Halep, schürte jedoch Hoffnungen: "Anscheinend wird auch Roger spielen, ich weiß, dass er derzeit am Platz hart an sich arbeitet, und wir sind ziemlich sicher, dass er kommen und die Australian Open spielen wird“, sagte Cahill im australischen Sportsday.

Einen Tag später korrigierte sich Cahill jedoch via Twitter. Er habe mit seinem Kontakt bei Tennis Australia Rücksprache gehalten und man habe offenbar etwas aneinander vorbeigeredet. Er hätte eigentlich sagen sollen, dass Federer hart arbeite und alles dafür tue, die Australian Open zu spielen./

Es tue ihm leid, so Cahill, wenn er voreilig gewesen sei. "Sorry Fed Fans. Aber wie aller anderen hoffe ich auch, dass er es zu den Australian Open schafft."

Federer bei den Australian Open? Es wäre eine Sensation

Ein Auftritt von Federer schon bei den Australian Open wäre in der Tat eine Sensation. Federer hatte zuletzt in Wimbledon gespielt, sein nur fünftes Turnier in 2021, nach seinen beiden Knie-Operationen in 2020.

Kurz darauf hatte Federer bekannt gegeben, sich einer erneuten Operation unterziehen zu müssen. Beim Laver Cup Ende September war Federer dann auf Krücken eingelaufen und hatte erklärt, sich diesmal alle Zeit der Welt zu nehmen. Erst richtig laufen, dann richtig rennen, dann Sidesteps und Übungen für die Agilität, so Federer, dann gehe es möglicherweise wieder auf den Tennisplatz. All das werde ihn aber ein paar Monate kosten. "An irgendeinem Punkt im nächsten Jahr werden wir dann sehen, wie die Dinge stehen."

Dass dieser Punkt tatsächlich schon im Januar erreicht werden kann, noch dazu bei einem Grand-Slam-Turnier über drei Gewinnsätze? Es ist unwahrscheinlich - so sehr sich den Tenniswelt über ein schnelles Comeback des 20-fachen Major-Champs freuen würde.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Hot Meistgelesen

29.11.2021

Andrea Petkovic geht IOC-Präsident Bach im Fall Peng Shuai an: "Bedarf keines Kommentars"

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

30.11.2021

Dennis Novak glücklich über Rückkehr zu Bresnik: "Seit ich beim Günter bin, hat sich einiges wieder geändert"

29.11.2021

Novak Djokovic und die Australian Open: Papa Srdjan spricht von Erpressung

30.11.2021

Davis Cup: Krawietz und Pütz befördern Deutschland ins Halbfinale!

von Florian Goosmann

Sonntag
14.11.2021, 17:46 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.11.2021, 11:15 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger