Roger Federer übernimmt die Führung im "Race"

Roger Federer hat sich nach seinem Erfolg beim ATP-Masters-1000-Turnier in Miami in der Weltrangliste um einen Platz auf Position vier verbessert. In der Jahreswertung liegt der Schweizer ganz vorne.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 01.04.2019, 08:50 Uhr

John Isner und Roger Federer in Miami
© Getty Images
John Isner und Roger Federer in Miami

Federer überholte mit seinem Final-Erfolg gegen John Isner Dominic Thiem, liegt als Vierter aber noch 450 Punkte hinter Alexander Zverev. Der Deutsche „verlor“ im Vergleich zum Vorjahr 590 Punkte. An der Spitze thront nach wie vor Novak Djokovic, der sogar 80 Punkte mehr erreichte als noch 2018.

Stefanos Tsitsipas, im Einzel im Achtelfinale an Denis Shapovalov gescheitert, im Doppel jedoch bis ins Finale vorgestossen, erreicht mit Position acht ein neues Karriere-Hoch. Ebenso wie Shapovalov und dessen kanadischer Kumpel Félix Ager-Aliassime: Die beiden liegen nun auf den Positionen 20 beziehungsweise 33 - für Auger-Aliassime eine Verbesserung um 24 Ränge.

Philipp Kohlschreiber liegt als zweitbester Deutscher auf Platz 41, vier Ränge dahinter hat Jan-Lennard Struff seinen Top-50-Rang nach wie vor sicher.

In der Jahreswertung, dem Race to London, hat Roger Federer mit dem Triumph in Miami die Führung vor Novak Djokovic übernommen. Dominic Thiem bleibt auf Platz fünf, John Isner machte eine  Sprung von 17 Positionen auf Platz sechs. Alexander Zverev hat 2019 noch Nachholbedarf: Die deutsche Nummer eins rangiert derzeit nur auf Position 22 der Jahres-Charts.

Hier die aktuelle ATP-Weltrangliste

Hier der Stand im Race to London 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Federer Roger

Hot Meistgelesen

12.08.2022

ATP Masters Cincinnati: Novak Djokovic zieht offiziell raus

13.08.2022

Stefanos Tsitsipas - Frust und eine unschöne Angewohnheit

16.08.2022

ATP: Kaum zu glauben - die „normalen“ Rankings sind zurück

14.08.2022

US Open: Neue Hoffnung für Novak Djokovic?

15.08.2022

ATP Masters Montreal: Unerwartet aber verdient - Pablo Carreno Busta holt Titel

von tennisnet.com

Montag
01.04.2019, 09:57 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.04.2019, 08:50 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Federer Roger