Roger Federer und Stan Wawrinka: Duell unter Freunden

In der dritten Runde des ATP-1000-Turniers von Indian Wells kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka. Für die beiden Schweizer wird der insgesamt 25. Vergleich erneut ein Duell unter Freunden werden.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 12.03.2019, 12:21 Uhr

Roger Federer und Stan Wawrinka trefen in Indian Wells aufeinander
© Getty Images
Roger Federer und Stan Wawrinka

Rückblick. ATP-Finals in London 2014. Stan Wawrinka führt gegen Roger Federer im Halbfinale mit 6:4, 5:7 und 5:4 und schlägt zum Matchgewinn auf. Just beim Matchball des dreifachen Grand-Slam-Siegers bezeichnet Federers Frau Mirka "Stan the Man" als "Crybaby". Federer gewinnt die Partie noch, anschließend soll es zu lauten Wortgefechten in der Kabine gekommen sein.

Es ist dies wohl der einzige Streit in der ansonsten so bilderbuchhaften Beziehung der beiden Eidgenossen. Nur eine Woche nach dem Vorfall in der englischen Hauptstadt jubeln die beiden zusammen über den Davis-Cup-Triumph der Schweiz. Die Beziehung ist von Respekt geprägt - auf Seiten Wawrinkas ist es vielleicht sogar mehr als das.

Wawrinka bislang nur auf Sand erfolgreich

Dies ist ein Mitgrund, warum sich der 33-Jährige gegen seinen um vier Jähre älteren Kontrahenten zumeist schwertut und bis auf wenige Ausnahmen den Platz immer als Verlierer verlassen musste. Dreimal kam es zu einer solchen Ausnahme, immer auf Sand. Ansonsten blieb stets der Maestro siegreich, insgesamt konnte der 20-fache Major-Champion 21 Mal gegen Wawrinka gewinnen.

In Indian Wells kommt es nun also zum neuerlichen Aufeinandertreffen der beiden - auf Hardcourt. Nicht zuletzt deshalb wird Federer als Favorit in das Drittrundenduell gehen. Zudem konnte der Weltranglistenvierte bislang alle drei vorangegangen Spiele in der kalifornischen Wüste für sich entscheiden, zuletzt sogar das Finale im Jahr 2017.

Dennoch sollte Federer vor Wawrinka gewarnt sein. Der Weltranglisten-40. befindet sich nach seiner überstandenen Knierverletzung wieder auf dem Weg zurück in die absolute Weltspitze und konnte in Indian Wells durch zwei Dreisatzerfolge bereits ordentlich Selbstvertrauen tanken. Speziell in der zweiten Runde gegen Marton Fucsovics musste "Stanimal" allerdings richtig kämpfen, erst nach 3:24 Stunden stand der 6:4, 6:7 (5) und 7:5-Erfolg fest.

Federer mit viel Respekt für Wawrinka

Federer hatte mit Peter Gojowczyk deutlich weniger Probleme und setzte sich glatt mit 6:1 und 7:5 durch. "Für die erste Runde habe ich mich gut gefühlt", erklärte der Schweizer im Anschluss an die Begegnung. Einzig mit dem Aufschlag sei der Vorjahresfinalist nicht gänzlich zufrieden gewesen.

Ich weiß, was er kann und wie viel Power er hat.

Roger Federer über Stan Wawrinka

Trotz des eindeutigen Head to Head geht Federer mit großem Respekt an die Aufgabe gegen seinen Landsmann heran: "Es ist hart, so früh im Turnier gegen Stan spielen zu müssen. Ich weiß, was er kann und wie viel Power er hat." 

Die Zuschauer in Indian Wells dürfen sich demnach auf ein wahres Spektakel zwischen den beiden Freunden freuen. Einzig der Fitnesszustand Wawrinkas nach der Marathonpartie gegen Fucsovics wirft kleine Fragezeichen auf. Die Partie gegen den Ungarn würde mit Sicherheit Spuren hinterlassen, so der 33-Jährige. Dennoch freut sich Wawrinka auf das Duell gegen Federer: "Es wird ein harter Kampf, denn er ist der beste Spieler in unserem Sport."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Wawrinka Stan

Hot Meistgelesen

28.05.2020

Jetzt im Livestream: Dominic Thiem vs Sandro Kopp

26.05.2020

Thiem, Struff, Tsitsipas: Die bestklassierten Spieler, die nie …

26.05.2020

Generali Austrian Pro Series - Start am Mittwoch mit Melzer und Thiem

28.05.2020

Generali Austrian Pro Series: Dominic Thiem dreht Spiel gegen Sandro Kopp

27.05.2020

Generali Austrian Pro Series live: Jürgen Melzer vs. Jurij Rodionov im Livestream

von Nikolaus Fink

Dienstag
12.03.2019, 13:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.03.2019, 12:21 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Wawrinka Stan