Peya/Soares feiern ersten Saisontitel

Die zwei durften bei Bruno Soares’ Heimturnier über ihren bereits vierten Titel jubeln.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.02.2013, 17:42 Uhr

Wegen einer Leistenoperation am 21. Dezember war Alexander Peya erst bei den Australian Open ins Tennisjahr 2013 eingestiegen. Beim zweiten Saisonturnier hat’s nun schon mit dem ersten Titel geklappt: Der Wiener triumphierte am Sonntag mit dem Brasilianer Bruno Soares bei dessen Heimevent in Sao Paulo. Die beiden entschieden das Finale des ATP-World-Tour-250-Turniers in der Metropole gegen die auf drei gesetzten Frantisek Cermak (Tschechien) und Michal Mertinak (Slowakei) mit 6:7 (5), 6:2 und 10:7 im Match Tiebreak für sich.

Für Peya/Soares ist es der vierte gemeinsame Turniersieg nach Kuala Lumpur, Tokio und Valencia, und das obwohl die beiden erst seit dem letzten Sommer regelmäßig miteinander spielen. Peya hat außerdem bisher in Hamburg 2011 und Auckland 2012 mit Oliver Marach gewonnen und hält daher nun bei sechs Titeln. Peya/Soares dürfen sich über je 12.500 Dollar Preisgeld und 250 Weltranglisten-Punkte freuen, mit denen sie erstmals heuer lautstark ihren Anspruch auf die angepeilten ATP World Tour Finals in London untermauern.

„Ein fantastisches Gefühl“

Das Endspiel gegen Cermak/Mertinak verlief für Peya/Soares zuerst noch etwas unglücklich. Die beiden vergaben bei 3:3 und 4:4 jeweils eine Breakchance, verbuchten im ersten Satz um fünf Punkte mehr als ihre Gegner und zogen dennoch im Tiebreak den Kürzeren. Im zweiten Durchgang vergaben sie gleich bei 1:0 ihre Breakbälle Nummer drei, vier und fünf, doch mit Breaks zum 4:2 und 6:2 hatten sie die Partie nun ganz klar im Griff. Das Momentum nahmen sie auch ins Match Tiebreak, wo sie den verdienten Erfolg fixierten.

„Wir haben vom Beginn an ein sehr gutes Match gespielt“, wird Peya in der offiziellen ATP-Presseaussendung zitiert. „Ich denke, wir hätten den ersten Satz gewinnen können. Wir hatten ein paar Breakbälle und sie kamen mit einigen richtig guten Punkten. Aber sogar nach dem ersten Satz hatten wir ein gutes Gefühl. Wir haben einen guten Start hingelegt, und dann war es für eine kleine Weile wie Einbahnverkehr.“ Die Freude war bei Peya groß: „Einen Titel zu gewinnen, ist immer ein fantastisches Gefühl. Die besten Zuschauer aller Zeiten“, schrieb der 32-Jährige auf Twitter.

Viel Zeit zum Feiern bleibt allerdings nicht, für die beiden geht es sogleich weiter zum ATP-World-Tour-500-Turnier von Memphis. Dort wartet in der ersten Runde das US-Brüderpaar Christian und Ryan Harrison, die per Wildcard im Hauptfeld stehen.

(Text: MaWa; Foto: Getty Images)

Hier die aktuellen Ergebnisse aus Sao Paulo:Qualifikation,Hauptbewerb,Doppel.

Hier der aktuelle Spielplan.

Hier die aktuellen Ergebnisse aus Memphis:Qualifikation,Hauptbewerb,Doppel.

Hier der aktuelle Spielplan.

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

21.06.2022

Bresnik zu Medvedev-Eklat: „Irgendwann ist der Autoritätsverlust zu hoch“

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

von tennisnet.com

Sonntag
17.02.2013, 17:42 Uhr