tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Schischlik in Top 10 Club der HTT-Vielspieler

HTT-Evergreen Marcus Schischlik hat am vergangenen Samstag des OTC Open Wochenendes einen besonderen...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 16.08.2021, 13:18 Uhr

HTT-Evergreen Marcus Schischlik hat am vergangenen Samstag des OTC Open Wochenendes einen besonderen Meilenstein in seiner HTT-Karriere gesetzt. Der 25jährige vom TC Strebersdorf nahm mit seinem Auftaktmatch zur OTC Open Qualifikation 2021 gegen Sebastian Rosenberger sein insgesamt 170. Einzelturnier auf der Peugeot Hobby Tennis Tour in Angriff, und zog damit in den elitären Top 10 Club aller Spieler mit dem meisten Turnierteilnahmen auf Österreichs größter Breitensport-Tennisserie ein. Ein Bericht von C.L

img_8907

HTT Debüt im Januar 2015 gegen Ivan Kristo

In nur sechseinhalb Jahren ist Marcus Schischlik also in die Phalanx der zehn treuesten aller treuen HTT-Spieler vorgstoßen, und peilt mit Riesenschritten die Top 3 dieser doch recht aussagekräftigen HTT-Hitliste an. Begonnen hat alles – wie auch am vergangenen OTC-Open-Weekend – in einer Qualifikation, und zwar jener zum Februar HTT 500 Turnier 2015. Der damals 19jährige Neuling feierte am 30. Jänner 2015 gegen Kroatiens Ivan Kristo sein HTT-Single-Debüt, und setzte mit einem 6:2, 6:2 Erfolg ein allererstes Zeichen auf der großen Tour. In drei Sätzen entscheid Schischlik bei seinem HTT Premieren-Turnier schließlich auch noch das Quali-Finale gegen Rainer Bauer für sich, ehe er in seinem ersten HTT Hauptbewerbsmatch am späteren Semifinalisten Patrick Joksch scheiterte. In jedem Fall war aber der Startschuss für eine außergewöhnliche HTT-Karriere gesetzt.

img_0937

Fünf Challenger-Turniersiege auf der Habenseite

Denn Marcus Schischlik entwickelte sich fortan zu einer der “Konstanten im Circuit”. Kaum ein Monat auf der HTT verging seither ohne obligater Schischlik-Nennung. Und das hat beeindruckende Statistiken zur Folge, auf die der heute 25jährige durchaus auch mit Stolz blicken kann. Trotz der beiden vergangenen Corona verseuchten Saisonen mit massiven Spiel-Ausfällen, kommt Marcus Schischlik auf die eindrucksvolle Durchschnitts-Quote von 26 gespielten Turnieren pro Saison. In seinem fleißigsten Jahr 2016 absolvierte der Challenger Tour Finals Gewinner aus der gleichen Saison nicht weniger als 34 Turnierstarts. Insgesamt bestritt Schischlik bei seinen 170. Turnierteilnahmen nicht weniger als 305 HTT Single Matches und eroberte dabei fünf HTT Challenger-Titel.

img_9599

Die Top 10 mit den meisten Turnierstarts in der HTT-Geschichte

1.Markus HOBIGER409 Turnierteilnahmen
2.Christoph KRAMER325 Turnierteilnahmen
3.Werner KOVARIK246 Turnierteilnahmen
4.Andreas TOLUNAY236 Turnierteilnahmen
5.Martin KOVA230 Turnierteilnahmen
6.David HÜHNE188 Turnierteilnahmen
7.Peter BAUMANN175 Turnierteilnahmen
8.Lucas RYDL172 Turnierteilnahmen
9.Thomas PRATSCH171 Turnierteilnahmen
10.Marcus SCHISCHLIK170 Turnierteilnahmen
Claus LIPPERT170 Turnierteilnahmen
Thomas PEYERL170 Turnierteilnahmen

img_8925

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von Claus Lippert

Montag
16.08.2021, 11:27 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.08.2021, 13:18 Uhr