tennisnet.comWTA › Grand Slam › Wimbledon

Serena Williams beim Wimbledon-Turnier 2019: In der Ruhe liegt die Kraft

Serena Williams ist auf dem besten Weg zu ihrem achten Wimbledontitel - und dem ersten Majortitel seit zweieinhalb Jahren. Möglicherweise, weil sie diesmal etwas entspannter an die Sache rangeht.

von Florian Goosmann aus Wimbledon
zuletzt bearbeitet: 12.07.2019, 07:51 Uhr

Serena Williams
© Getty Images
Serena Williams

Serena Williams wirkt in diesen Tagen, als könne sie nichts aus der Ruhe bringen. Der Druck vor Grand-Slam-Titel Nummer 24, der Einstellung des Margaret-Court-Rekords - scheint nicht vorhanden. Keine emotionalen Entgleisungen, keine zu extremen Anfeuerungen - zumindest nicht, seitdem sie im Match gegen Julia Görges ihren Groove gefunden hatte.

Und Barbora Strycova hat die wohl einzige Chance, Williams aus der Reihe zu bringen, verstreichen lassen.

Williams war gerade mit ihrer Pressekonferenz nach dem beeindruckenden 6:1, 6:2-Halbfinalsieg fertig, als Strycova zehn Minuten später am Podium erschien und irritiert dreinschaute. "Hier liegt ein Handy", stelle sie fest, inspizierte es kurz und fand heraus: "Das ist wohl Serenas." Ein Mitarbeiter des Pressezentrums nahm sich der Sache schließlich an. Die kurze Möglichkeit, Serena einen etwas unruhigen Abend zu bescheren - weg war sie.

Finale Entscheidungen - Live und exklusiv auf Sky. 50% OFF nur 14,99€ statt 29,99€!

Mixed mit Murray hat geholfen

Es wäre ja ohnehin zu spät gewesen für die Tschechin. "Sie hat fantastisch aufgeschlagen, sehr lang gespielt, daher konnte ich nicht das tun, was ich vorhatte", fasste Strycova das Match gut zusammen. "Sie hat mich einfach nicht ins Spiel kommen lassen." Die Zahlen am Ende waren eindeutig gewesen: 28 Winner bei Williams (bei nur 10 unerzwungenen Fehlern), 8 bei Strycova (bei ebenfalls 10 Fehlern ohne Not). Williams gewann 89 Prozent ihrer Punkte, wenn der erste Aufschlag kam, Strycova nur 52 Prozent, beim zweiten waren es 44 Prozent.

Und auch Williams gab sich entsprechend zufrieden. Auch das Mixed mit Andy Murray habe sicher geholfen, "hätte ich diesen Volley getroffen, wenn ich kein Doppel gespielt hätte?", habe sie sich zwischendurch mal gefragt. Auch der Aufschlag sei verbessert, vor zwei Wochen noch habe sie beinahe vergessen gehabt, wie man serviere, "jetzt nehme ich meine Beine wieder dazu." 

Williams' innere Ruhe: "Muss in der richtigen Verfassung sein"

Williams jubelte auch nach dem Sieg über Strycova nicht allzu energisch, und vielleicht ist diese Ruhe eines der Erfolgsgeheimnisse der letzten Tage in ihrem Spiel - neben Aufschlag und Return. "Das ist ja von Tag zu Tag anders bei mir, das wissen wir ja", gab sie zu. Aber natürlich spiele sie besser, wenn sie ruhig bleibe. Nicht zu aufgedreht zu sein, aber auch nicht zu entspannt, "ich muss in der richtigen Verfassung sein."

Das scheint Williams nicht nur auf dem Court. Auch bei den Frage-Antwort-Spielchen im Anschluss machte Williams bereits die gesamten zwei Wochen einen gesettelten Eindruck, immer wieder huscht ein Lächeln über ihr Gesicht, auch ein kleiner Scherz hier und da ist dabei.

Aufsehenerregend im Laufe der letzten Tage: ihre Outfits in den Pressekonferenzen. Ob sie diese selbst aussuche, schon im Vorfeld oder erst spontan? Jedenfalls schaue sie hier eleganter aus als anderswo, wurde sie von italienischer Seite gelobt. "Vielen Dank", antwortete Williams. "Ich gebe mir größte Mühe, in den Pressekonferenzen gut auszusehen in meiner Nike-Kleidung." Aussuchen würde diese ihre rechte Hand, Dakota, "aber ich lege sie am Abend vorm Spiel heraus, probiere sie an und denke: 'Hm, das sieht süß aus, das hier auch - ich nehme dieses.'"

Am Tag selbst? Käme eine solche Entscheidungsfindung nicht in Frage, fügte sie hinzu. "Das wäre zu viel Druck."

Und den will sich die äußerst entspannte Serena Williams beim Wimbledon-Turnier 2019 offenbar nicht machen.

"Auf alle Tennis-Damen- und Herrenpartien bei bet-at-home wetten. Für alle Newcomer gibt es einen 100% Einzahlungsbonus sowie fortlaufende Promotions! Hier geht's zum Angebot und den aktuellen Quoten für Wimbledon."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena

von Florian Goosmann aus Wimbledon

Freitag
12.07.2019, 14:27 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.07.2019, 07:51 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Williams Serena