Simona Halep - Kiki Bertens im Madrid-Finale: Neue WTA-Nummer-Eins?

Simona Halep hat mit einem umkämpften Dreisatzsieg gegen Belina Bencic ihr viertes Finale beim WTA-Sandplatzturnier in Madrid erreicht. Dort spielt sie am Samstag gegen Kiki Bertens, die nach ihrem neunten WTA-Titel greift.

von Lukas Zahrer
zuletzt bearbeitet: 11.05.2019, 20:36 Uhr

„Es wird ein massives Match, weil wir uns auf demselben Niveau befinden, was das Selbstvertrauen betrifft. Wir hatten beide tolle Partien in dieser Woche, ich erwarte ein offenes Spiel“, sagte Halep vor der Final-Partie.

Da Naomi Osaka im Viertelfinale in drei Sätzen an Bencic scheiterte, kann die Rumänin mit einem Turniersieg in Madrid wieder die Nummer eins der Welt werden. Es wäre ihr dritter Titel in der spanischen Hauptstadt und das dritte Mal, dass Halep die Position an der Weltspitze übernehmen würde. Bislang stand die French-Open-Siegerin von 2018 bereits 64 Wochen lang an der obersten Position.

Halep führt im direkten Duell gegen Bertens mit 3-2. Auf Sand trafen die beiden Spielerinnen zwei Mal aufeinander, beide konnten jeweils eine Partie für sich entscheiden. Das letzte Duell auf Sand ging im Rom-Halbfinale 2017 an Halep. In Cincinnatti im vergangenen Jahr schaffte es allerdings Bertens, nach Satzrückstand das Finale noch umzudrehen. Sie wehrte einen Matchball ab und gewann ihren bis dato größten Karriere-Titel.

„Wir hatten in der Vergangenheit schon umkämpfte Duelle“, erinnerte sich Bertens. „Sie liebt den Sand und die Bedingungen in Madrid, aber ich freue mich auf das Match. Ich will diesen Titel unbedingt.“

Sollte Bertens sich am Samstagnachmittag durchsetzen, würde sie zum ersten Mal in ihrer Karriere in die Top-5 der WTA-Rangliste vorstoßen. Sollte ihr ein Sieg ohne Satzverlust gelingen, wäre sie zudem die erste Frau, die in Madrid auf dem Weg zum Titel keinen Durchgang abgeben musste.

Simona Haleps Weg ins Madrid-Finale:

Kiki Bertens Weg ins Madrid-Finale:

Hot Meistgelesen

22.07.2021

Olympia 2020: Djokovic und Zverev in obere Hälfte gelost, Kohlschreiber gegen Tsitsipas

22.07.2021

Traumziel Kroatien: Sharapova im Urlaub, Federer nur halb

21.07.2021

Olympia: Belinda Bencic und ein Anruf von Roger Federer

23.07.2021

Olympia 2021: Alles okay bei Naomi? Osaka-Match verschoben

23.07.2021

Olympia: Matteo Berrettini, Fabio Fognini und etwas dicke Luft im italienischen Team

von Lukas Zahrer

Samstag
11.05.2019, 16:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.05.2019, 20:36 Uhr