"Sollte dies und sollte das": Nike mit genialem Federer-Tribute

Die Traumreise von Roger Federer geht weiter und weiter - dabei hatten ihm schon vor einigen Jahren viele nahegelegt, besser aufzuhören: Er sei "zu langsam geworden, zu alt, zu sehr dabei, seine Legende zu zerstören". Aus diesen Unkenrufen hat Nike nun einen wunderbaren Werbespot geformt.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 23.02.2018, 11:52 Uhr

Roger Federer hat in Rotterdam einen Blitzstart hingelegt

Auch die anderen Werbepartner des Schweizers ließen sich nicht lumpen und schickten ihre Glückwünsche. "Die Zeiten ändern sich, aber nicht die Nummer 1", philosophierte Mercedes, "Die Nummer 1 kennt kein Alter", wusste Barilla, und Lindt stellte in einem feinen Video fest: "Unsere Nummer 1 bist du schon lange."

Hot Meistgelesen

18.09.2021

Davis Cup: Peinliche Niederlage für Diego Schwartzman

16.09.2021

Thiem und Medvedev halten für die Herren immerhin groben Anschluss zu den Frauen

19.09.2021

Alexander Zverev bei „Schlag den Star“: Stark am Ball, Probleme mit der Handbremse

17.09.2021

Emma Raducanu lässt Zeitpunkt für Rückkehr offen

16.09.2021

Alexander Zverev auf der TV-Bühne: "Schlag den Star"-Duell mit Heinevetter

von Florian Goosmann

Freitag
23.02.2018, 11:52 Uhr