Sorgen vor Australian Open: Angelique Kerber gibt in Adelaide verletzt auf

Angelique Kerber (31) hat fünf Tage vor Beginn der Australian Open mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Die deutsche Nummer eins musste ihre Zweitrundenpartie beim WTA-Turnier in Adelaide gegen die Ukrainerin Dajana Jastremska beim Stand von 3:6, 0:2 aufgeben.

von SID
zuletzt bearbeitet: 15.01.2020, 09:31 Uhr

Zuvor hatte sich Kerber von einer Physiotherapeutin am unteren Rücken behandeln lassen. Nach Angaben der Spielerinnenorganisation WTA habe sich die Australian-Open-Siegerin von 2016 jedoch eine Verletzung im linken Oberschenkel zugezogen.

Das Turnier in Adelaide war für die dreimalige Major-Siegerin Kerber die letzte Vorbereitung auf das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres in Melbourne ab dem 20. Januar.

Die frühere Weltranglistenerste, die seit dieser Saison mit Trainer Dieter Kindlmann zusammenarbeitet, hat in diesem Jahr erst ein Match gewonnen. Beim Turnier in Brisbane war Kerber bereits an ihrer Auftakthürde gescheitert.

Später am Mittwoch ist in Adelaide mit Julia Görges eine weitere DTB-Spielerin im Einsatz. Die Nummer 38 der WTA-Rangliste trifft im Achtelfinale auf Top-10-Spielerin Belinda Bencic.

Hot Meistgelesen

11.08.2020

Mit zehn Top-20-Spielern: Kitzbühel winkt extrem starkes Spielerfeld

10.08.2020

Grigor Dimitrov: "Kann diese Verantwortung nicht den Rest meines Lebens mit mir tragen"

11.08.2020

Dominic Thiem: Mehr als nur auf Augenhöhe mit den Großen Drei

13.08.2020

Novak Djokovic wird bei den US Open starten

23.07.2020

Boris Becker: Insolvenzverwalter erkennt weitere 37 Millionen Euro an Schulden an

von SID

Mittwoch
15.01.2020, 08:08 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.01.2020, 09:31 Uhr