tennisnet.com Allgemeines

Spring Bowl in St. Pölten - Das Sprungbrett für die Youngsters

Von 10. bis 14. Mai 2022 wird zum 42. Mal die International Spring Bowl presented by wieninvest ausgetragen, das größte und wichtigste Jugendtennisturnier in Österreich.

von PM
zuletzt bearbeitet: 09.05.2022, 10:46 Uhr

Joel Schwärzler möchte bei der Springbowl reüssieren
© GEPA Pictures
Joel Schwärzler möchte bei der Springbowl reüssieren

Gespielt wird auf der Anlage des Union Parkclub St. Pölten. Bei Schlechtwetter kann man in die Halle der Landessportschule ausweichen. Beim traditionell hochkarätig besetzten ITF-Kategorie-2-Event bietet sich den österreichischen Spielerinnen und Spielern die große Chance, vor eigenem Publikum auf sich aufmerksam zu machen.

In der Siegerliste der Spring Bowl scheinen ehemalige Daviscup-Größen wie Alexander Antonitsch, Gilbert Schaller, Stefan Koubek oder Markus Hipfl auf. Bei den Damen triumphierten u.a. Petra Huber, Tamira Paszek und Barbara Haas. Als bislang letzter Österreicher gewann Jurij Rodionov 2017 diesen wichtigen Gradmesser im Nachwuchstennis. Zwei Jahre später hat sich der 22-jährige Niederösterreicher in den Top-200 der ATP-Welt etabliert, ist Fixgröße im Daviscup-Team und nach dem Sieg beim Challenger in Mauthausen seit Montag als 130. der bestgereihte Österreicher in der Weltrangliste.

Melzer kümmert sich um Schwärzler

An den Start gehen werden Spielerinnen und Spieler aus mehr als 25 Ländern, je 10 aus den Top-100 der ITF-Juniorenweltrangliste sind mit von der Partie. „Die Spring Bowl ist ja ein Sprungbrett, aber auch richtungsweisend, wo man steht“, sagt Veranstalter Raimund Stefanits. „Als vor dreiJahren ein Sebastian Korda ausgeschieden ist, hätte sich niemand gedacht, dass er drei Jahre später schon zur
erweiterten Weltklasse gehören wird. Sebastian war im letzten Jahr im Finale bei den Next Gen, und alle namhaften Experten sehen in schon bald Richtung Top 10.“

Bei den Mädchen kann man vor allem auf die Auftritte von Tamara Kostic gespannt sein. Die 16-jährige Wienerin zählt zu den größten Talenten des Landes, im ITF-Ranking liegt sie bereits auf Platz 121. „Sie ist auf einem unglaublich guten Weg und hat bei ähnlich großen Turnieren schon Semifinale und sogar Finale erreicht“, sagt Stefanits. „Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn wieder einem österreichischen Spieler oder einer österreichischen Spielerin mit einem Sieg bei der Spring Bowl der Durchbruch ins internationale Tennis gelingen würde.“

Interessant wird auch der Auftritt von Joel Schwärzler sein - ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer kümmert sich in der Südstadt um den 16-jährigen Vorarlberger und ist von dessen Potenzial angetan. Aus niederösterreichischer Sicht dürfenLeo Gutjahr, Patrick Jozwicki, Liel Rothensteiner, Alexandra Zimmer, Claudia Gasparovic und Chiara Semmelmeyer den Heimvorteil in St. Pölten genießen, Wildcards gingen auch an Matthias Ujvary (B), Janis Graski (W) und Anna-Lena Ebster. Die 42. International Spring Bowl startet am Dienstag um 9 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Wimbledon 2022 - Auslosung: Novak Djokovic in Viertel mit Alcaraz, Oscar Otte trifft auf Gojowczyk

24.06.2022

Wimbledon: Novak Djokovic und Rafael Nadal - der Weg ins Traum-Endspiel

von PM

Montag
09.05.2022, 12:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.05.2022, 10:46 Uhr