Strand, Party, Tennis - Eugenie Bouchard in ihren Elementen

Wie schon in den vergangenen Jahren, lädt Milliardär Richard Branson auch in diesem Jahr wieder aktuelle und ehemalige Tennisstars wie auch ein paar Promis auf seine Privatinsel ein. Mittendrin: Eugenie Bouchard.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 01.12.2019, 14:07 Uhr

Immer noch gefragt: Eugenie Bouchard
© Getty Images
Immer noch gefragt: Eugenie Bouchard

Wenn Richard Branson ruft, dann kann kaum jemand widerstehen. Nicht Barack Obama, der mit dem britischen Milliardär ab und zu mit benzingetriebenen Fahrgelegenheiten über das Meer bügelt. Und natürlich schon gar nicht Eugenie Bouchard, die sich im vergangenen Jahr auf der WTA-Tour eher schwer getan hat. Im Moment wird die Kanadierin auf Position 214 der WTA-Charts geführt, zuletzt beim ITF-Turnier in Houston konnte Bouchard immerhin mal wieder zwei Matchsiege feiern.

Die eher bescheidenen sportlichen Erfolge nehmen der 25-Jährigen aber rechtschaffen wenig von ihrer Popularität außerhalb des Tenniscourts. Weshalb es kein Wunder ist, dass Richard Branson sie auch in diesem Jahr wieder zu seinem Necker Cup, einem Doppel-Event mit Profis und Amateuren, eingeladen hat. Neben anderen Stars wie Martina Navratilova, Arantxa Sanchez-Vicario, Vasek Pospisil, Tommy Haas oder auch Sabine Lisicki.

Borg, Haas, Navratilova - hier ist was los

„Das ist Richard Bransons private Insel, es kann buchstäblich nicht mehr exklusiver und luxuriöser werden als dieses Event“, erkläret Bouchard gegenüber dem Portal OutsideTheBall.com. „Und einige unglaubliche Leute sind dort. Björn Borg ist gekommen, wir hatten fantastische Profis und auch Amateure. Am Ende werden wir alle Freunde. Dieses Necker-Band wird uns auf ewig verbinden.“ Auf ein paar Stichworte herunter gebrochen: „Es ist Party, es ist Tennis, es ist Strand - alle meine Lieblingsdinge in einem“, so Bouchard.

Dass die Veranstaltung auch einen humanitären Ansatz mit sich bringt, versteht sich bei einem Philanthropen wie Richard Branson von selbst. Und Eugenie Bouchard hilft gerne. Zuletzt wurden Mittel für die Opfer des Wirbelsturms Irma aufgestellt. „Viele Spenden sind in den Wiederaufbau nach Irma geflossen, aber auch in die Nationale Tennis Stiftung, die eine großartige Organisation ist. Viele Kinder waren da, mit denen wir sprechen konnten. Ich liebe es einfach, etwas zurückzugeben.“

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von tennisnet.com

Sonntag
01.12.2019, 15:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.12.2019, 14:07 Uhr