tennisnet.comATP › Generali Open Kitzbühel

ATP Generali Open: Struff/Pütz im Halbfinale, Oswald muss warten

Jan-Lennard Struff und Tim Pütz stehen im Halbfinale der Generali Open 2018: Das deutsche Davis-Cup-Doppel setzte sich gegen Eysseric/Jarry in zwei Sätzen durch.

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 02.08.2018, 19:54 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Jan-Lennard Struff steht mit Tim Pütz im Halbfinale von Kitzbühel

Dem Regen gerade noch getrotzt - so lässt sich der 7:5, 6:4-Sieg von Jan-Lennard Struff und Tim Pütz gegen Nicolas Jarry und Jonathan Eysseric wohl am besten zusammenfassen. Denn wenige Minuten, nachdem das deutsche Davis-Cup-Doppel sein Match gewonnen hatte, setzte über der Anlage des Kitzbüheler Tennis Clubs ein Platzregen ein, der den Spielbetrieb bis auf weiteres unterbrach.

Davon betroffen auch Max Mirnyi und sein österreichischer Partner Philipp Oswald, deren Match nach der Beendigung des letzten Einzel-Viertelfinals auf dem Center Court angesetzt war. Dusan Lajovic und Martin Klizan mussten beim Stand von 3:2 für den Slowaken im dritten Satz erst einmal eine Pause einlegen.

Melzer und Petzschner kampflos ins Halbfinale

Bereits im Halbfinale stehen Jürgen Melzer und Philipp Petzschner, die vom Rückzug von Dominic Thiem profitierten. Thiem hatte aufgrund von Schulterproblemen bereits in der Früh sein Doppel mit Dennis Novak w.o. gegeben.

Struff und Pütz, die in diesem Jahr für Deutschland sowohl in Australien wie auch in Spanien erfolgreich waren, treffen am Freitag im Halbfinale auf Roman Jebavy und Andres Molteni, die überraschend gegen die an Position eins gesetzten Julio Peralta und Horacio Zeballos gewannen.

Hier das Doppel-Tableau in Kitzbühel

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von tennisnet

Donnerstag
02.08.2018, 19:54 Uhr