WTA Lugano: Polona Hercog gewinnt ersten Titel seit 2012

Die Slowenin Polona Hercog hat beim WTA-International-Turnier in Lugano ihren dritten Karriere-Titel geholt. Hercog schlug im Finale die polnische Teenagerin Iga Swiatek mit 6:3, 3:6 und 6:3.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.04.2019, 15:15 Uhr

Polona Hercog hat in Lugano gewonnen
© Getty Images
Polona Hercog hat in Lugano gewonnen

Polona Hercog hat dem Regen und Iga Swiatek getrotzt: Die 28-jährige Slowenin setzte sich nach einer frühen Unterbrechung mit 6:3, 3:6 und   durch und gewann nach Bastad 2011 und 2012 ihren dritten Titel auf der WTA-Tour.

Nach dem Satzausgleich legte Swiatek gleich mit einem Break zum 2:0, Hercog kam allerdings postwendend zum Re-Break, und zog auf 4:2 davon. Und schloss nach 2:16 Spielzeit das Match mit dem nächsten Break ab.

Für Swiatek, die im vergangenen Jahr in Wimbledon den Juniorinnen-Wettbewerb gewonnen hat, geht dennoch ein erfolgreiche Woche zu Ende. Schließlich wird die 17-jährige Polin mit ihrem Finaleinzug in Lugano erstmals unter die besten 100 Spielerinnen der Welt vorrücken.

Hercog ist damit die 17. unterschiedliche Siegerin im 17. WTA-Turnier des Jahres. Eine Serie, die auch mit dem heutigen Endspiel in Bogota später am Abend noch einmal ausgebaut werden wird: Dort treffen nämlich Amanda Anisimova und Astra Sharma aufeinander. Beide Damen haben auf der WTA-Tour nicht nur in der laufenden Saison, sondern generell noch keinen Turniersieg gefeiert.

Hot Meistgelesen

23.05.2020

Roger Federer verrät: "Sehe keinen Grund zu trainieren"

24.05.2020

Günter Bresnik über Kritik an Thiem: „Zu blöder Aussage hinreißen lassen“

22.05.2020

Wie der Mondballspieler über dich denkt

25.05.2020

Start der Generali Austrian Pro Series - „Wir spielen echtes Tennis“

25.05.2020

Generali Austrian Pro Series - Regen! Start mit Thiem, Melzer und Co. erst am Dienstag

von tennisnet.com

Sonntag
14.04.2019, 15:14 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.04.2019, 15:15 Uhr