tennisnet.com Allgemeines

Tennis liegt im Trend: 62.000 neue Mitglieder in deutschen Vereinen

Tennis ist eine der beliebtesten Sportarten in Deutschland. 2022 zählt der Deutsche Tennis Bund (DTB) 1.444.711 Vereinsmitglieder. Das sind rund 62.000 mehr als im vergangenen Jahr.

von DTB
zuletzt bearbeitet: 22.09.2022, 14:16 Uhr

Die Terre Battue in Roland Garros wird auch 2022 den Spielern alles abverlangen
© Pixabay

Damit wuchs die Zahl der Tennisspieler:innen um knapp 4,5 Prozent. Einen so großen Anstieg der Mitgliederzahlen gab es zuletzt vor mehr als 30 Jahren.

DTB-Präsident Dietloff von Arnim: "Die Entwicklung unserer Mitgliederzahlen ist herausragend. Es ist extrem erfreulich zu sehen, dass das deutsche Tennis in zwei aufeinanderfolgenden Jahren deutlich gewachsen ist. Auch wenn diese Zeit für unsere Landesverbände und die Vereine eine schwierige war, konnten wir trotz Corona-Pandemie noch mehr Menschen für unseren Sport begeistern. Und das deutschlandweit und geschlechterübergreifend in allen Altersklassen. Das zeigt: Tennis ist bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen voll im Trend.“

Den größten Zuwachs gibt es mit rund 17.000 Neuzugängen bei den 7- bis 14-Jährigen – das entspricht einem Plus von 7,8 Prozent. Die zweitstärkste Gruppe ist die der 27- bis 40-Jährigen mit einem Zuwachs von 14.561 Vereinsspieler:innen.

Die meisten neuen Mitglieder konnte der Tennisverband Mittelrhein mit einem Anstieg von 6,15 Prozent gewinnen. Ihm folgt der Tennisverband Niedersachsen-Bremen mit 5,94 Prozent. Mit einem Mitgliederzuwachs von 5,7 Prozent gehört mit Sachsen auch ein ostdeutscher Landesverband zu den drei Spitzenreitern.

Deutschland spielt Tennis und Generali Tennis Starter bringen Menschen in die Vereine

Der Aufwärtstrend in der Mitgliederentwicklung ist schon länger zu beobachten. Bereits 2021 wuchs die Zahl der Vereinsmitglieder, trotz Corona-Pandemie und sinkender Mitgliederzahlen im DOSB, um rund 17.000.

Zurückzuführen ist das unter anderem auf die vielfältigen Angebote des DTB und seiner Landesverbände. Durch spezifische Beratung und Tools werden die Vereine dabei unterstützt, ihre Arbeit zu optimieren, die sie voller Leidenschaft und zumeist ehrenamtlich ausüben. Die 2007 vom DTB ins Leben gerufene Aktion Deutschland spielt Tennis sorgt in den teilnehmenden Vereinen für neue Mitglieder. Ebenfalls erfolgreich läuft das Projekt Generali Tennis Starter, das der DTB und die Generali Deutschland AG 2020 zur Mitgliedergewinnung initiiert haben. Der Generali Tennis Starter bietet Interessierten auf einfache Weise die Möglichkeit, Tennis in einem naheliegenden Verein kostenfrei auszuprobieren.

Aber auch die zahlreichen Erfolge der deutschen Tennisprofis um Angelique Kerber und Alexander Zverev in den letzten Jahren dürften für den positiven Trend verantwortlich sein. Gerade bei den Jüngsten spielen sportliche Vorbilder eine wichtige Rolle.

Hot Meistgelesen

03.10.2022

Alcaraz an der Spitze - aber ist Novak Djokovic eigentlich noch die wahre Nummer 1?

03.10.2022

Bernard Tomic gewinnt ITF-Turnier - Kyrgios reagiert amüsiert

04.10.2022

ATP Astana: Goffin schockt Alcaraz, Tsitsipas sicher weiter

05.10.2022

ATP: Frisch wirkt nur Novak Djokovic

06.10.2022

Explosion der Energiepreise - wird Tennis zum Halbjahressport?

von DTB

Donnerstag
22.09.2022, 17:13 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.09.2022, 14:16 Uhr