Tennis nach der Corona-Krise - die große Vereins-Umfrage

Mit dem direkten Draht zu über 700 Tennisvereinen und Tennisanlagen hat eTennis.de die große Vereins-Umfrage gestartet, um über Ideen abzustimmen und neue Ideen einzuholen.
Das Ziel: der baldige Start in die Tennis-Saison.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 04.04.2020, 10:18 Uhr

© eTennis / pixaby

Laut Österreichs Sportminister Werner Kogler könnte es ein Modell sein, „dass jene Sportarten, in denen die bekannten Standards leichter zu erfüllen sind, den Anfang machen. Outdoor-Sportarten früher als Indoor-Sportarten, Einzelsportarten früher als Mannschaftssportarten.“ Zu prüfen sei, „ob dann auch schon erste Sportstätten genützt werden, sofern die dort ausgeübten Disziplinen ohne Körperkontakt auskommen – Tennis oder Golf beispielsweise“.

eTennis CEO Andreas Munk spricht von Unsicherheiten aber auch Optimismus bei den Tennisvereinen: "Viele Vereine nutzen die derzeitige Situation, um sich mit unseren Tools intensiver auseinanderzusetzen und sich für einen vielleicht verzögerten Saisonbeginn zu rüsten. Die Unsicherheit, wann es los gehen kann ist vorhanden, es gibt aber nur wenige, die glauben heuer gar nicht mehr spielen zu können."

Auch wie gehören zu den Optimisten. Die Tennis-Community versucht nun gemeinsam mit eTennis.de Ideen zu sammeln, darüber abzustimmen und so wertvolle (anonymisierte) Daten Medien und Ministerien zur Verfügung zu stellen.

Hier geht's zur Umfrage

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

19.01.2021

Zurück zu adidas: Félix Auger-Aliassime wird Teamkamerad von Thiem und Zverev

von tennisnet.com

Donnerstag
02.04.2020, 12:29 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.04.2020, 10:18 Uhr