Toni Nadal ist eigentlich Federer-Fan

Toni Nadal, langjähriger Coach und Onkel des 19-fachen-Grand-Slam-Champs Rafael Nadal, hat sich als Fan von Roger Federer geoutet.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 20.05.2020, 08:09 Uhr

© getty
Rafael Nadal, Toni Nadal

"Er ist ein wunderbarer Spieler. Ich schaue Roger Federer viel zu", erklärte Toni Nadal gegenüber Eurosport. "Und wäre ich nicht der Onkel oder Coach von Rafael, würde ich wollen, dass Federer alle Spiele gewinnt. Ich mag, wie er spielt, weil er sehr elegant, aber auch effektiv ist."/

Mindestens 40 Partien sollte es mithin gegeben haben, in denen der berühmteste Trainer-Onkel nicht für Federer war, so öft nämlich trat sein Neffe gegen den Maestro an. Erstmals 2004 in Miami, wo er direkt siegte und dem damaligen Weltranglisten-Erste Federer eine Vorschau auf die kommenden Jahre geben sollte. Lange Zeit konnte Federer das Rätsel Nadal kaum lösen, zumindest auf Sand und Hartplatz. 23:10 lautete noch bis vor knapp vier Jahren die eindeutige Bilanz im direkten Vergleich für Nadal, mit dem Finale der Australian Open kam der Umschwung, sechs der letzten sieben Begegnungen gewann Federer.

Dennoch: "Wenn wir gegen Federer spielen, gibt es einen Weg, ihn zu schlagen. In meinem Kopf weiß ich vor dem Match, was wir tun müssen", so Toni Nadal, der Ende 2017 das Zepter als Coach an Carlos Moya abgab. Und der das Rezept nicht konkret nannte, von dem Tennisfans jedoch wissen dürften, dass es aus vielen Bällen auf Federers Rückhand bestanden hat.

Toni Nadal: "Wussten gegen Djokovic oft nicht, was wir tun sollten"

Schwieriger, so Toni Nadal, sei es gegen Novak Djokovic. "Wenn wir gegen Djokovic spielen - da wussten wir oft nicht genau, was wir tun sollten. Es ist schwieriger als gegen Federer, daher spiele ich lieber gegen Federer." Djokovic drehte seine Bilanz gegen Nadal in den letzten Jahren und führt mittlerweile 29:26. Vor allem auf Hartplatz sah Nadal zuletzt kaum noch Land, auch weil der "Djoker" mit dem sonst so gefährlichen Vorhand-Topspin Nadals auf seine Rückhand kaum noch Probleme hat. Was wiederum Nadal vor welche stellt.

Ach ja, wer "der Beste" ist? "Federer", so Toni Nadal, "zusammen mit... ich weiß gar nicht wem. Vielleicht Rod Laver. Oder Rafael, er ist nicht zu weit dahinter. Aber aktuell ist Federer der Beste." 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael

Hot Meistgelesen

02.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Moritz Thiem ohne Sieg ausgeschieden - 2. Gruppenphase steht fest

01.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Moritz Thiem vs. Sebastian Ofner im Livestream und Liveticker

02.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Dominic Thiem schlägt Jürgen Melzer

01.06.2020

Generali Austrian Pro Series: Novak, Ofner und Rodionov müssen sich gegen die Youngster strecken

30.05.2020

Dominic Thiem veranstaltet Turnier in Kitzbühel

von Florian Goosmann

Mittwoch
20.05.2020, 08:19 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.05.2020, 08:09 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael